Wolga Flusskreuzfahrten - Russlands Herz mit dem Schiff erkunden

Starten Sie in Moskau oder St. Petersburg mit einer Russland-Reise der besonderen Art. Bei einer Wolga Kreuzfahrt erleben Sie ein abwechslungsreiches Reiseprogramm, das vom Besuch eindrucksvoller Landschaften und traditionsreicher Städte gekrönt wird. Flusskreuzfahrten auf dem längsten Fluss des europäischen Kontinents führen Sie dabei durch weite Teile Russlands. Die Regionen, die man dabei mit dem Flusskreuzfahrtschiff bereist, gehören zu den spannendsten Reisezielen Russlands. Die reichen Kulturschätze und Naturwunder des Landes könnte man zudem nicht spektakulärer entdecken als an Bord eines Schiffes, das sich auf der Wolga treiben lässt.

Die russische Hauptstadt Moskau mit Sehenswürdigkeiten wie dem Roten Platz, dem Kreml oder der Basilius-Kathedrale. Von Fluss Moskwa über die Oka erreicht man die schier endlose Wolga. Sie können auch ins schöne Sankt Petersburg an der Newa fliegen und in der Zarenstadt Ihr persönliches Russland-Abenteuer auf dem Schiff beginnen. Die Wolga gilt als wasserreichster Fluss Europas und führt auf einer Strecke von rund 3534 Kilometern zu den ehemals goldenen Städten Russlands. Der gigantische Strom entspringt in den so genannten Waldaihöhen und mündet im Süden ins Kaspische Meer. Über den Wolga-Ostsee-Kanal können Schiffe bequem zwischen Wolga und Ostsee sowie dem nördlich gelegenen Weißmeer verkehren. Der Wolga-Don-Kanal verbindet die Wolga in westlicher Richtung mit dem Nachbarfluss Don, der mit dem Schwarzen Meer verbunden ist.

Beliebte Reisestationen auf Wolga Flusskreuzfahrten sind Uglitsch, Jaroslawl, Kostroma, Samara und die zahlreichen Stauseen, die dabei auf der Kreuzfahrt-Route liegen. Uglitsch befindet sich an der oberen Wolga und zählt zu den ältesten Städten im Einzugsgebiet. Bauten wie die Dmitrij-Blut-Kirche und der Uglitscher Kreml erinnern an die Zarenzeit Russlands und Herrscher wie Iwan den Schrecklichen. Die Stadt Jaroslawl wurde bereits im 11. Jahrhundert gegründet. Die traditionsreiche russische Stadt verfügt bis heute über eindrucksvolle Baudenkmäler und stellt mit dem Museum der Kunst eine Pilgerstätte für Kunst- und Kulturliebhaber dar. Weiter flussabwärts erreicht man mit dem Schiff die Städte Kostroma und Nischni Nowgorod. In dieser Region befindet sich auch einer der größten Wolga-Stauseen. Die Millionenstadt Samara ist eine gelungene Symbiose aus Tradition und Moderne. Die russische Geschichte wird hier bei der Besichtigung des Stalinbunkers oder des Heldendenkmals lebendig.

Die Wolga verschafft Kreuzfahrern und Russland-Liebhabern vor allem zwischen Mai und September schöne Reiseerlebnisse. Je nach Reiseroute können Sie zwischen 8 und 20 Tage auf einem komfortablen Flusskreuzfahrtschiff verbringen und während der Reise die goldenen Städte Russlands besichtigen. Naturliebhaber werden von den russischen Landschaften, den gigantischen Wolga-Stauseen und der reichen Flora und Fauna an den Flussufern begeistert sein. Kulturliebhaber können sich von den Reichtümern Russlands voll und ganz einhüllen lassen. Das Zarenreich ist dabei allgegenwärtig. Selbst auf den Schiffen herrscht eine königliche Atmosphäre, die den damaligen russischen Herrschen sicher auch gefallen hätte.