Thessaloniki Urlaub - Griechenland Reiseziel für Liebhaber

Landkarte Thessaloniki

Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt in Griechenland und hat sich vor allem im Laufe der letzten Jahrzehnte zu einem überaus beliebten Ziel für einen Städtetrip entwickelt. Zum einen vor allem aufgrund der herrlichen Nähe zu den drei Fingern Kassandra, Sithonia und Athos, ist auch die Stadt selbst mit ihren kulturellen Schätzen und Reichtümern immer wieder ein Garant für Spannung und Abwechslung.

Inmitten der quirligen Metropole erwarten Sie kleine Gassen, große Plätze, betriebsame Straßen und idyllische Ecken zu vielfältigen Erkundungen. Eine Reise nach Thessaloniki bedeutet eine Reise durch die unterschiedlichen geschichtlichen Epochen. Eine Stadt, die an Vielfalt und Ausdruckskraft innerhalb von Griechenland kaum zu übertreffen scheint, das ist Thessaloniki auf der Halbinsel Chalkidiki.

Thessaloniki

Thessaloniki, welche zumeist auch nur Saloniki genannt wird, ist zum einen nach der Hauptstadt Athen die zweitgrößte Stadt Griechenlands sowie der Sitz der Regionalverwaltung Zentralmakedoniens. Zum anderen gilt Thessaloniki als eine der bedeutendsten Kultur- und Handelsstädte des wunderschönen Landes, so dass Sie den Puls der Zeit spüren werden. Die Gäste und Besucher von Thessaloniki wandeln zwischen Moscheen, byzantinischen Kirchen und türkischen Bädern und erleben auf Ihrer Reise den Mix der unterschiedlichen Kulturen und Zeiten.

Freuen Sie sich auf eine Stadt, die mit ihren kleinen verwinkelten Gassen, den herrlichen Plätzen und den Krichen aus der Zeit des frühen Christentums und Byzanz zu einem Stadtrundgang der besonderen Art einlädt. Viele dieser kulturellen Schätze hat die UNESCO bereits 1988 als Weltkulturerbes anerkannt. Tauchen Sie ein in diese lebendige Stadt und entdecken Sie mit dem Weißen Turm im osmanischen Stil aus dem 16. Jahrhundert, das Wahrzeichen der Stadt.

Weiterhin sehr sehenswert sind vor allem die Panagia Acheiropoietos, die kleine Hagia Sophia mit ihren historisch wertvollen Mosaiken, die Akropolis mit ihren atemberaubenden Ausblicken auf die herrliche Umgebung und die römischen Ausgrabungen am Plaka Dikastirion. Wandeln Sie durch die Kulturhauptstadt aus dem Jahre 1997 und unternehmen Sie Ihren ganz individuellen Rundgang durch die Zeitgeschichte.

Allerdings zieht es viele Reisende von dem Anflughafen in Thessaloniki weiter auf die Halbinsel Chalkidiki, die mit ihren drei Fingern, wie der Dreizack des Poseidon, in die tiefblauen Weiten des Ägäischen Meeres ragt. Die Chalkidiki Halbinsel umfasst die drei Finger Kassandra Sithonia, aber auch die Mönchsrepublik Athos und gilt mit ihren nahezu paradiesischen Stränden und der herrlichen Landschaft nach wie vor als Geheimtipp unter Fans des ursprünglichen und natürlichen Griechenlands.

Touristisch noch nicht in dem Maße bekannt wie viele andere Regionen in Griechenland erwarten Sie auf der Chalkidiki Halbinsel rund 500 Küstenkilometer mit malerischen Buchten, nahezu endlos scheinenden Sandstränden und kühlen Pinienwäldern zu einem Aufenthalt voller Ruhe und Entspannung. Ein traumhaftes und nahezu unberührtes Naturparadies für Wanderer, Radfahrer, Erholungssuchende, Ruhesuchende und Sonnenanbeter gleichermaßen.

Hauptanziehungspunkt der Chalkidiki Halbinsel sind zweifelsohne ihre Strände, an denen dank der hervorragenden Qualität des Meerwassers die Blaue Flagge weht. Außerdem stellen strenge Auflagen sicher, dass die wunderschöne Natur durch unansehnliche Hotelbauten verschandelt wird. Es wird also alles dafür getan, dass die der individuelle Reiz und der einzigartige Charme der Küsten erhalten bleibt. An den traumhaften Stränden stehen Ihnen mit dem Möglichkeiten zum Reiten, Wandern, Fahrrad fahren, Schnorcheln, Tauchen, Segeln, Wasserski, und Kanu fahren eine Reihe an abwechslungsreichen sportlichen Aktivitäten zur Verfügung, die trotz der Ruhe und Abgeschiedenheit keine Langeweile aufkommen lassen.

Der westlichste Finger der Halbinsel ist mit Kassandra, der Finger, welcher über die beste Infrastruktur verfügt. Freuen Sie sich auf eine waldreiche und landschaftlich geprägte Hügellandschaft, gepflegte Strände mit vielfältigen Wassersportangeboten und tiefe Pinienwälder, die zum Teil bis an die herrlichen Strände reichen und einen natürliche Schatten spenden.

An bekannten und beliebten Ferienorten auf Kassandra finden Sie etwa Potidea, das künstlich geschaffene Resort Sani, das ursprüngliche und antike Dorf Afithos am Hang einer antiken Akropolis und Kalithea mit den Ruinen des Ammon-Zeus-Tempels. Sithonia, der Finger in der Mitte, gilt aufgrund seiner sich bis zum Strand erstreckenden Felsformationen als ein von der Natur erschaffener Skulpturen-Garten. Inmitten grüner Ebenen, tiefer Pinienwälder befinden sich mit dem typischen Touristenort Gerakini, dem alten Dorf Nikiti, dem grünen Ferienort Agios Nikolaos und dem quirligen Neos Marmaras zahlreiche wunderschöne Urlaubsorte vor den Toren des tiefblauen Ägäischen Meeres.

Die Mönchsrepublik Athos im östlichen Teil der Chalkidiki Halbinsel ist der dritte Finger und seit jeher als Heiliger Berg. Der Finger mit seinen atemberaubenden Schluchten, die an manchen Stellen bis an das Meer reichen, mit seinen schroffen Felsen, den hohen Erhebungen und den kleinen Stränden, ist seit über 1.000 Jahren ein Zentrum des othodoxen Mönchstums. Es ist die Heimat von rund 20 Klosteranlagen und rund 1.700 Mönchen. Pro Tag dürfen einzig und allein zehn Besucher, welche im Besitz einer Sondergenehmigung sind, die Mönchsrepublik betreten. Frauen ist der Zugang zum Heiligen Berg generell strikt untersagt. Jedoch können Interessierte an einer Bootstour rund um die Mönchsrepublik entlang der wilden Küste teilnehmen und so einen kleinen Eindruck vom Leben und Arbeiten der Mönche erhaschen.

Die Chalkidiki Halbinsel verspricht Ihnen aber neben Ruhe, landschaftlichen Schönheiten und wunderbaren Stränden mit den unzähligen vor Ort angebotenen Ausflügen, zudem einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte des Landes. Diese führen Sie vor allem zu den Meteora-Klöstern, nach Thessalokoniki, zum Berg Olymp, in die heilige Stadt Dion, die ihm zu Füßen liegt, und nach Stagira, wo berühmte Persönlichkeiten wie Aristoteles oder Alexander der Große das Licht der Welt erblickten.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima & Wetter

Thessaloniki ist eine quirlige Metropole auf der Halbinsel Chalkidiki. Vor allem aufgrund ihrer Lage im Süden des griechischen Festlandes wird Thessaloniki von einem überaus mediterranen Klima mit heißen und trocken Sommermonaten und milden und feuchten Wintern beeinflusst. Vor allem in den Wintermonaten sollten Sie in dieser Region mit einer höheren Niederschlagswahrscheinlichkeit rechen, wodurch die Landschaft ihr liebreizendes Antlitz erhält.

Den Städtetrip nach Thessaloniki unternehmen Sie am besten im Frühling, aber auch die Monate von April bis Oktober bieten sich an. Zu erwähnen sei, dass die Stadt in den Monaten des Hochsommers von der Sonne sehr aufgeheizt wird, wodurch die Erkundungs- und Entdeckungsfreude etwas eingeschränkt werden könnte. Rund- und Studienreisen durch die Region sollten daher außerhalb besser im Frühjahr oder Herbst durchgeführt werden.

Das aktuelle Wetter in Kallithéa (*ohne Gewähr)

Klima Wetter Wassertemperatur  Thessaloniki

Fotos & Eindrücke Thessaloniki

Essen und Trinken

Wie in den anderen griechischen Metropolen finden Besucher auch in Thessaloniki eine Vielzahl von Restaurants und Bars um den kleinen oder großen Hunger stillen zu können.

Es werden landestypische Gerichte aber auch internationale Speisen serviert. Die Stadt verspricht auch kulinarisch einen ganz besondere Vielfalt.

Land und Leute

Thessaloniki ist eine quirlige Stadt, die sich ihren Gästen und Besuchern als eine weltoffene Metropole und eindrucksvolle Industriestadt präsentieren wird. Auf der anderen Seite ist die Stadt seit jeher eines der Vorzeigeobjekte für einen antiken Stadtcharakter. Mit ihren kulturellen Schätzen und Reichtümern und den monumentalen Bauten verspricht Sie jedem Gast zahlreiche abwechslungsreiche Eindrücke.

Die Bewohner der Stadt sind zum einen sehr weltoffen aber auf der anderen Seite auch nach wie vor sehr tief mit ihren Wurzeln verbunden. Tradition und Kultur spielen im Leben der Einheimischen nach wie vor eine sehr wichtige Rolle.

Inmitten der Stadt werden Sie mit den Taxen zu sehr erschwinglichen Preisen von einem Ort zum anderen befördert. Zu erwähnen sei allerdings, dass sich die Preise vor allem ab dem Zeitraum um Mitternacht bis 05:00 Uhr morgens verdoppeln. Das Busnetz innerhalb von Thessaloniki und zu den anderen Städten ist sehr gut ausgebaut und erfreut sich großer Beliebtheit bei Gästen, Besuchern und Einheimischen.