Ostseebad Sellin - Lastminute Urlaub auf Rügen

Landkarte Sellin Insel Rügen

Mit Baabe, Göhren und Binz in der nächsten Nähe befindet sich das Ostseebad Sellin in bester Nachbarschaft inmitten einer der schönsten Küstenlandschaften der Insel Rügen. Die Stadt ist ein wahrer Besuchermagnet und zieht vor allem Naturbegeisterte und Wanderfreunde an. Die eindrucksvolle Bäderarchitektur vieler Städte auf Rügen findet man auch in Sellin wieder. Besonders die lange Seebrücke ist ein Zeugnis der Eleganz jener Zeit, in der die vielen Seebäder der Ostsee Hochkonjunktur hatten.

Auch heute bricht der Besucherstrom in Rügens Seebädern nicht ab. Dank der außergewöhnlichen Lage zwischen Ostsee und Selliner See ist das Ostseebad Sellin für Bade- und Strandurlaub prädestiniert. Der Hochuferwald der Granitz ist ein weiteres Ausflugsziel, das einen Einblick in die faszinierende Flora und Fauna der Insel Rügen ermöglicht. Zu jeder Jahreszeit findet man in Sellin geeignete Aktivitäten, um den Urlaub auf Rügen abwechslungsreich, unterhaltsam und erholsam zu gestalten.

Insel Rügen Sellin

Im Osten der Granitz, einem lang gezogenen Küstenhochwald auf der Insel Rügen, liegt das schöne Ostseebad Sellin. Das Städtchen, das eine Vielzahl von Touristen und Kurgästen anlockt, ist auch der Verbindungspunkt zur Halbinsel Mönchgut. Landschaftlich könnte das Ostseebad nicht schöner gelegen sein. Der Selliner See und die Ostsee schaffen rings um Sellin traumhafte Voraussetzungen für den Bade- und Strandurlaub auf Rügen. Neben den Ostseebädern Binz und Göhren zählt damit auch Sellin zu den berühmtesten und beliebtesten Badeorten der Insel Rügen. Besonders die Region Selliner See, die in der Havig-Bucht in den Greifswalder Bodden mündet, beherbergt einige charmante Ausflugsziele, darunter die zum Seebad gehörigen Ortsteile Seedorf, Altensien, Neuensien und Moritzdorf.

Entspannung und beste Urlaubsunterhaltung kann man im Ostseebad Sellin gleichermaßen finden. Der Ort und seine umliegenden Landschaftsreize bieten genügend Raum, um sich seine persönliche Urlaubsoase zu schaffen. Beinahe legendär ist der Ausflug auf die Wilhelmstraße, die bekannte Flaniermeile der Stadt mit vielen prächtigen Bauten. Diese Straße führt auf eine Höhe von bis zu 30 Metern entlang der Steilküste Rügens. Über eine Treppe oder einen Aufzug gelangt man von da aus auch zum Herz des Ostseebades, der Seebrücke. Die einzigartige Brückenkonstruktion ist zugleich die längste auf der Insel Rügen. Auf 394 Meter Länge befinden sich auch einige zauberhafte Bauten der Bäderarchitektur. An der Seebrücke schließt sich auch der tolle Ostseestrand an.

Sellins Hauptstrand hat eine Länge von mehr als 2 Kilometern. An dem breiten und feinen Sandstrand kann man herrliche Stunden unter der Sonne Rügens verbringen. Strandspaziergänge kann man entweder entlang des Wassers oder durch die Wälder am Hochufer unternehmen. In Richtung des Südstrandes, wo man an vielen romantischen Buchten vorbeikommt, führt eine Promenade bis in das Städtchen Baabe. Verpassen Sie in Sellin auch nicht die Gelegenheit, Rügen auf dem Seeweg zu erkunden. Es gibt Schiffsverbindungen bis zu den Kreidefelsen und nach Sassnitz, ins Ostseebad Binz sowie auf die Insel Bornholm.

Um das Urlaubsglück zu jeder Jahreszeit perfekt zu machen, wurde das Inselparadies Sellin Rügen errichtet. Die großzügige Bade- und Wellnesslandschaft mit Saunabereich bietet sich gerade dann an, wenn das Wetter an der Ostsee mal nicht so mitspielt. Zu den Anziehungspunkten im Zentrum von Sellin gehört auch das Bernsteinmuseum, das auf der Insel Rügen einzigartig ist. Wer schon immer mehr über das edle Gesteinsvorkommen auf Rügen wissen wollte, kann sich hier fachkundig informieren.

Das milde Klima der Ostsee genießt man auch rings um den Selliner See. Zum Baden oder Boot fahren ist der See sehr beliebt. Ein Höhepunkt ist auch die Fährfahrt nach Moritzdorf, dem kleinen malerischen Fischerdorf am Selliner See. Der Ort zeichnet sich vor allem dadurch aus, das er für den Autoverkehr gesperrt ist. Diese herrliche Urlaubsidylle ist mit der Lage in nächster Nähe zum Biosphärenreservat Südost-Rügen zu begründen. Wandern, Spazieren, Radfahren und vor allem in vollen Zügen genießen – der Urlaub im Ostseebad Sellin wird Sie nicht enttäuschen.


Land und Leute

Die Geschichte des Ostseebades Sellin beginnt schon im 13. Jahrhundert. Als >Grünes Land am Bach< (Zelinische beke) wurde der Ort bereits im Jahr 1295 erstmals urkundlich erwähnt. Die Stadt mit slawischen Ursprüngen ist heute mit den zugehörigen Ortsteilen Seedorf, Altensien, Neuensien und Moritzdorf ein traumhaftes Reiseziel, das auch zum Entdecken von Land und Leuten auf der Insel Rügen bestens geeignet ist. Der besondere Charakter des mondänen Seebades wird durch die landschaflich idyllisch gelegenen Ortsteile am Selliner See nur unterstützt. Am Puls der Zeit und zugleich weit entfernt von jeglicher Hektik des Alltags – das ist Urlaub in Sellin.

Als Herz der Stadt kann man die Seebrücke bezeichnen. Hier finden nicht nur Sportveranstaltungen (z.B. Selliner Seebrückenlauf) und Unterhaltungsaktivitäten statt, sondern auch einige wichtige Jahreshöhepunkte. Haben Sie schon einmal an einen Silvesterabend auf Rügen gedacht? Im Ostseebad Sellin werden Ihre kühnsten Träume wahr, denn der Seebrückenzauber mit gigantischem Höhenfeuerwerk zum Jahreswechsel begeistert Einheimische und Urlaubsgäste gleichermaßen.