Seine Flusskreuzfahrten - Frankreichs Reiselandschaft

Auf ihrer Reise durch Frankreich durchquert die Seine viele schöne Ziele. Neben reizvollen Landschaften im Burgund und der Champagne steht auf Seine Flusskreuzfahrten insbesondere der Aufenthalt in Paris im Vordergrund. Das rund 777 Kilometer lange Flussbett führt mitten durch die französische Hauptstadt, in idyllische Ortschaften auf der Strecke zwischen Nogent-sur-Seine bis hin zum Ärmelkanal.

Die Seine gehört zu den beliebtesten Flusskreuzfahrtzielen Frankreichs und bietet dabei eine Fülle von interessanten Kreuzfahrtangeboten zu einzelnen Zielen auf dem rund 560 Kilometer befahrbaren Fluss. Entlang der Seine erstrecken sich dabei viele schöne Naturlandschaften, die man an Bord der Flusskreuzfahrtschiffe am besten bei einem vollmundigen Glas Wein und edlen Käsevariationen genießt. Je nach Reiseroute wird die Flusskreuzfahrt auch mit abwechslungsreichen Landgängen gekrönt, die Ihnen das französische Savoir-vivre, das genussvolle Leben, ein weiteres Mal näher bringen.

Neben Paris gehören die Hafenstädte Rouen und Le Havre, das beschauliche Honfleur und das charmante Giverny zu den beliebten Stationen einer Seine Kreuzfahrt. Inmitten der Metropole Paris verbinden allein mehr als 30 Brücken die beiden Ufer der Seine. Besonders schön ist hier eine Lichterfahrt vorbei an zahlreichen eindrucksvollen Bauten und mit besonders schönem Blick auf den Eiffelturm. Dass die Pariser Uferpromenade sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, überrascht angesichts der vielfältigen Kultur- und Naturschönheiten rechts und links des Ufers nicht.

In Rouen, etwa 70 Kilometer südöstlich von der Seine-Mündung in den Ärmelkanal, herrscht stets ein reger Schiffsverkehr. In der Französischen Stadt der Kunst und der Geschichte, so der Beiname von Rouen, erwarten Flusskreuzfahrtgäste viele Sehenswürdigkeiten. Diesem breitgefächerten Angebot steht auch die Stadt Le Havre in nichts nach.