Sassnitz Reisen - Rügen und Nationalpark Jasmund

Landkarte Sassnitz Insel Rügen

Die Halbinsel Jasmund beherbergt viele schöne Reiseziele, die auf der Insel Rügen touristische Anziehungspunkte sind. Zu diesen Orten gehört mit Sicherheit auch Sassnitz. Die Stadt im Norden der Prorer Wiek befindet sich in unmittelbarer Nähe des Nationalparks Jasmund, der mit vielen Sehenswürdigkeiten und Naturerlebnissen zahlreiche Besucher anlockt.

Die atemberaubende Naturkulisse entlang der berühmten Kreidefelsen, der schöne Ostseestrand und das charmante Antlitz der Hafenstadt machen Sassnitz zu einem attraktiven Urlaubsziel. Der Tourismus auf Rügen ist sehr ausgeprägt und wächst stetig an. Zu entdecken gibt es viel, so dass viele Reisegäste sich meist kaum entscheiden können, wo sie ihren Rügenurlaub beginnen. Sassnitz gewinnt dabei aufgrund seiner schönen Lage an Popularität. Wer die Natur liebt und eine typisch Rügensche Kleinstadt erkunden möchte, ist bei Sassnitz im Nordosten von Rügen an der richtigen Adresse.

Insel Rügen Sassnitz

Sassnitz ist ein wahres Juwel auf der Insel Rügen, das schon Schriftsteller und Maler in höchsten Tönen lobten. Der Erholungs- und Urlaubsort befindet sich auf der Halbinsel Jasmund. Im Nordosten von Rügen ist Jasmund ein beeindruckendes Naturareal, das eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Insel beherbergt. Die Kreidefelsen der Insel Rügen sind weltweit bekannt. Sassnitz liegt ganz in der Nähe dieser eindrucksvollen Naturlandschaft und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nationalpark Jasmund.

Naturliebhaber und Ruhesuchende finden in Sassnitz ein Traumziel. Das Wahrzeichen der Insel Rügen, der 118 Meter hohe Königsstuhl (Kreidefelsen) befindet sich im Herzen des Nationalparks Jasmund in der Nähe von Sassnitz. In der Kulisse der Kreidefelsen, wild wuchender Wälder, riesiger Wiesen- und Moorlandschaften versteckt sich noch eine Vielzahl von Naturwundern. Aufgrund der Dichte an Attraktionen und beeindruckenden Landschaften wird man lange in Deutschland kleinstem Nationalpark verweilen können.

Aktivurlauber kommen in Sassnitz voll auf ihre Kosten. Rügen könnte für Wanderfreunde, Fahrradfahrer und Reiter keine schönere Umgebung als Sassnitz und den Nationalpark Jasmund bieten. Zu den beliebtesten Ausflügen gehört die Tour bis zu den Aussichtspunkten am Königsstuhl und den Wissower Klinken – den Kulissen, die Maler wie Caspar David Friedrich auf der Leinwand verewigten. Zum Nationalpark gehören außerdem die Hügelgräber im Waldgebiet Stubnitz und der sagenumwobene Herthasee (aufgrund seiner Tiefe auch Schwarzer See genannt).

Nicht nur aufgrund der Naturkulisse wurde Sassnitz zum staatlich anerkannten Erholungsort ernannt. Die Stadt bietet eine Vielzahl an Freizeit- und Unterhaltungsangeboten sowie ein abwechslungsreiches Sportprogramm. Urlauber finden so alles, was es für einen entspannenden und spannenden Urlaub braucht. Der Tierpark Sassnitz und der Alaris Schmetterlingspark sind schöne Ziele, um die Tierwelt der Region besser kennenzulernen. Im Familienurlaub auf Rügen ist Vielfalt gefragt. Sassnitz gehört in Sachen Vielfalt zu den Top-Reisezielen auf Deutschlands größter Insel. Jung und Alt finden in der Stadt und der näheren Umgebung geeignete Aktivitäten, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Dabei begeistert auch die Kleinstadt-Atmosphäre von Sassnitz. Rings um den Hafen herrscht ein fröhliches Treiben. Vom Stadthafen gelangt man auch schnell in die Altstadt von Sassnitz mit den vielen Restaurants. In den letzten Jahren wurden viele Gebäude und Straßenzüge liebevoll restauriert, so dass Sassnitz von Jahr zu Jahr schöner zu werden scheint. Für das Shopping-Erlebnis im Urlaub steht die Rügen-Galerie mit ihren vielen Geschäften und Speisemöglichkeiten bereit. Sie befindet sich im Herzen der Stadt.

Mit Fähr- und Stadthafen ist Sassnitz auf der Insel Rügen auch ein wichtiges Tor zur Ostsee. Man sagt, dass man von hier den kürzesten Seeweg nach Schweden, Dänemark, Finnland und Russland hat. Das Kneipenviertel von Sassnitz befindet sich im touristisch geprägten Sassnitzer Stadthafen. Hier lohnt es sich die regionstypische Küche zu probieren und Ostsee-Fänge wie Dorsch, Hecht und Hering zu verkosten. Die Hafenanlage der Stadt verfügt auch über die längste Außenmole Europas. Spazieren Sie entlang der etwa 1,4 Kilometer langen Ostmole und besuchen Sie den Leuchtturm. Der Sassnitzer Hafen ist seit geraumer Zeit auch über eine Hängebrücke vom Stadtzentrum aus bequem zu erreichen. Wer zwischen Hafenromantik und Altstadtcharme hin und her pendeln möchte, kann sich zu Fuß bequem über die 274 Meter lange Brücke begeben.

Empfehlenswert ist auch der Besuch des Sassnitzer Fischerei- und Hafenmuseums. In den 1990er Jahren gründete sich auf Initiative eines Vereins das Museum für Fischerei, das auch zur Geschichte von Sassnitz umfangreich informiert.


Land und Leute

Land und Leute begeistern schon seit Jahrzehnten Freunde der Insel Rügen. Unter ihnen waren auch viele bedeutende Persönlichkeiten. Maler, Schriftsteller und Künstler ließen sich von der Insel inspirieren und verewigten die schönsten Momente und Landschaften von Rügen in ihren Werken. Denkt man an Sassnitz, fällt einem sofort Caspar David Friedrich ein, der den Ort für Studienzwecke mehrmals besuchte. Inspiriert und fasziniert von den Landschaften des Nationalparks Jasmund entstanden einige seiner bekanntesten und schönsten Werke. Auch Theodor Fontane beschrieb Sassnitz als das schönste Reiseziel auf der Insel Rügen. Machen Sie sich schon bald selbst ihr Bild im Urlaub auf der Insel Rügen!

Die Halbinsel Jasmund ist eine sagenumwobene Region. Um den Herthasee inmitten des Nationalparks wuchs eine Legende, von der man in Theodor Fontanes Roman Effi Briest lesen kann. Der bekannteste Kreidefelsen der Insel Rügen, der Königsstuhl, erhielt seinen Namen ebenso aus längst vergangenen Zeiten. Es hieß, dass derjenige, der die Klippen an der Küste Rügens vom Meer aus erklimmen kann, König wird. Wandeln Sie außerdem auf den Spuren der Piraten. Die Geschichte des berühmtesten Piraten-Oberhaupts Klaus Störtebeker wird jedes Jahr auf den Störtebeker-Festspielen in Ralswiek erzählt.