Lastminute Santorini - Hotel Urlaub auf der Griechischen Insel

Landkarte Santorini

Die Vulkaninsel Santorin ist die südlichste Insel der Kykladen und gilt unumstritten als eine der spektakulärsten Inseln in ganz Griechenland. Dies resultiert vor allem aus ihrer ungewöhnlichen Form und ihrer beeindruckenden Caldera, welche sich wie der Phönix aus der Asche steil aus den tiefblauen und glasklaren Weiten des Ägäischen Meeres erhebt und auf deren Spitze sich die kleinen Dörfer mit ihren schneeweißen Häusern angesiedelt haben. Kaum eine andere Insel in ganz Griechenland wird Ihnen schon bei Ihrer Ankunft, ein so beeindruckendes und verträumtes Bild offenbaren.

Santorini Urlaub - Wo ist es am schönsten?

Eine Insel, die nicht geizt mit ihrer Schönheit und ihrem überragenden Flair. Santorin muss sich mit ihrer eindrucksvollen Landschaft, den wunderschönen Stränden, den romantischen Dörfern, der typischen Kykladen-Architektur, dem herrlichen Klima und den einzigartigen kulturhistorischen Highlights nicht verstecken.

Santorini

Wo groß ist Santorini und wo liegt die Insel?

Die Insel Santorin ist eine Vulkaninsel inmitten der tiefblauen und glasklaren Weiten des Ägäischen Meeres. Sie ist eine der Inseln der Kykladen und die Hauptinsel dieses Archipels zwischen dem Peloponnes im Norden und dem türkischen Festland im Osten. Santorin, was im griechischen soviel wie Thira bedeutet, ist die Bezeichnung für eine gesamte Inselgruppe aus fünf Inseln, zu denen unter anderem Thera, Thirassia, Aspronissi, Palea, Kameni und Nea Kameni zählen. Es ist die Insel der Kykladen, welche für zahlreiche Fans, als die schönste Insel in ganz Griechenland gilt. Sie sollten es nicht verpassen, sich selbst von dem überragenden Charme und dem dem einzigartigen Flair dieser Insel zu überzeugen.

Santorini und Atlantis - Sagenumwobener Griechenland Urlaub

Die Insel ist unumstritten das Ergebnis eines Vulkanausbruchs vor ungefähr 3.500 Jahren. Vor dieser Zeit war Santorin eine runde Insel, welche bis auf Höhen von ungefähr 1.000 Meter anstieg. Erst durch den Ausbruch entstand die ungewöhnliche halbmondförmige Form und die kleinen Inseln, inmitten des Kraters. Wie der Phönix aus der Asche präsentiert sich Ihnen die Insel schon bei der Anfahrt in den Hafen von Santorin. Die überwältigende Kulisse von Santorin ist nicht zuletzt durch die dunkle Vulkanerde, den weißen Häusern mit ihren hellblauen Dächern und dem tiefblauen Meer ein immer wieder gern geschossenes Fotomotiv. Die Reste des explodierten Vulkankegels ragen steil aus dem Meer auf und versprechen Ihnen mit ihren kleinen schneeweißen Dörfern auf der Spitze einzigartige Einblicke auf eine spektakuläre Inselwelt. Es heißt sehr oft, hier wäre das sagenumwobene Atlantis im Meer versunken.

Santorin ist eine sehr felsige und wasserarme Insel. Beeindruckend sind vor allem die faszinierende Lavalandschaft mit einer steil aus dem Meer ragenden Kraterwand, der Caldera im Westen und den flach abfallenden Ebenen im Osten. Schon bei Ihrer Einfahrt in den Hafen der Insel wird sich Ihr Blick nicht mehr von der imposanten Kraterwand mit den schneeweißen Häusern auf der Spitze lösen können. Entdecken und erkunden Sie die Insel, welche sich nahezu komplett dem Tourismus verschrieben hat, aber trotz dessen nichts von ihrem romantischen Flair und dem unfassbaren Charme eingebüßt hat. Thira, der Hauptort der Insel gilt mit seiner für die Kykladen typische Architektur am Rande der Caldera, als einer der schönsten Orte der Welt. Sie erreichen Thira mit seinen strahlend weißen Häusern in traumhafter Lage ungefähr 200 Meter über dem Meer zum einen mit der Seilbahn oder zum anderen über die 687 Stufen, die sich in engen Serpentinen den Weg in die Stadt hinauf bahnen. Beim Anblick der kleinen Gassen, idyllischen Plätze und urigen Tavernen wird sich Ihnen das Herz öffnen und der eine oder andere wohlwollende Laut wir Ihren Lippen entweichen.

Santorini Hotels - Wo wohnen im Inselurlaub?

Einer der Ferienorte für die Seele und zum Entspannen auf der Insel ist unumstritten Oia, ein kleines Dorf am Kraterrand, welches mit seinen spektakulären Blicken über das Meer und seiner malerischen Umgebung als die Traumkulisse schlechthin gilt. Oia befindet sich malerisch auf dem nördlichen Ausläufer der Insel gelegen und hat sich vor allem aufgrund seiner einzigartigen Sonnenuntergänge zu einem Anziehungspunkt für Romantiker und Verliebte entwickelt, die allabendlich gemeinsam diesem Ereignis frönen. Zudem erfreuen sich aber auch Kamari mit seiner wunderschönen Strandpromenade, Perissa mit seinem dunklen Strand und Pyrgos mit den Überresten eines antiken Kastells einer großen Beliebtheit. Komfortable Hotels und eine Reihe an abwechslungsreichen Sport- und Freizeitaktivitäten sorgen für Entspannung und Erlebnis der besonderen Art. Santorin, dass sind aber nicht nur wunderschöne Strände, sondern auch malerische Dörfer und zahlreiche kulturelle Schätze und Reichtümer, die es bei den verschiedenen Touren über die Insel zu entdecken gilt. Besuchen Sie die Funde bei Akrotiri, einer Ausgrabungsstätte aus minoischer Zeit, welche im Jahre 1967 entdeckt wurde oder erleben Sie das griechische Leben in einem der Bergdörfer hautnah von seiner schönsten Seite. Santorin vereint all dies zu einem überaus gelungenen und harmonischen Paket.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima & Wetter

Wie ist das Wetter in Santorini?

Santorin verspricht seinen Gästen und Besuchern ein überaus mediterranes und sehr ausgeglichenes Klima mit relativ langen heißen und sehr trockene Sommern und milden und feuchten Wintermonaten. Vor allem in den Sommermonaten von Mai bis weit in den Oktober hinein erfreuen sich die abwechslungsreiche Insel und ihre herrlichen Strände einer überaus großen Beliebtheit und Nachfrage.

Die Hitze des Hochsommers wird zumeist durch die ständig auftretenden Meltemi Winde etwas abgeschwächt. Diese Winde tragen nicht zuletzt zur Klarheit der Luft bei, bei welcher eine starke Wirkung der Farben zustande kommt. Vor allem aus diesem Grund haben die Inseln der Kykladen den Beinamen Inseln des Lichts erhalten. Trotz dessen, dass sich die Insel zum überwiegenden Maße vor allem in den Sommermonaten einer regen Besucherzahl erfreut, hat sie sich im Winter vor allem bei Individualisten zu einem Reiseziel für einen Erholungs- und Besichtigungsurlaub entwickelt.

Das aktuelle Wetter in Santorini (*ohne Gewähr)

Klima Wetter Wassertemperatur  Santorini

Fotos & Eindrücke Santorini

Essen und Trinken

Wie überall in Griechenland dominieren auch auf Santorin einfache Gerichte, welche in der Zubereitung eher einen geringen Zeitaufwand darstellen. Viele Speisen bestehen aus Gemüse, Lamm und Schwein und werden in verschiedenen Variationen zubereitet.

Land und Leute

Santorini und die Griechischen Inseln - Was kann ich im Urlaub unternehmen?

Die Insel Santorin befindet sich im südlichen Ägäischen Meer und verzaubert ihre Gäste mit zahlreichen interessanten Spuren verschiedener Kulturen und Traditionen. Trotz der voran geschrittenen touristischen Entwicklung halten die Einwohner von Santorin nach wie vor an ihren althergebrachten Traditionen und Kulturen fest und pflegen vor allem innerhalb der Familie einen starken Zusammenhalt.

Santorin ist eine der am besten erschlossenen griechischen Inseln und der Tourismus ist vielerorts die Haupteinnahmequelle vieler Familien. Die wichtigsten und größten Straßen der Insel sind asphaltiert, das Bussystem ist sehr gut ausgebaut und in nahezu jedem Ort auf der Insel werden Übernachtungsmöglichkeiten für die Reisenden angeboten. Freuen Sie sich auf eine gelungene und sehr harmonische Kombination aus modernem Tourismus und alten griechischen Kulturen und besuchen Sie die Vulkaninsel Santorin mit ihrer langen Geschichte.