Röbel entdecken - Urlaub am Westufer der Müritz

Landkarte Röbel Mecklenburgische Seenplatte

Röbel an der Müritz ist ein Urlaubsort, wie er im Buche steht. Ein buntes Potpourri aus Freizeit- und Sportaktivitäten sowie ein ereignisreiches Unterhaltungsprogramm haben die kleine Stadt am Westufer der Müritz zu einem beliebten Touristenzentrum gemacht. Durch die schönen Fachwerkhäuser in der gut erhaltenen Altstadt und die neu geschaffene Uferpromenade ist Röbel mit dem deutlich bekannteren Waren an der Müritz gleich auf und ist vielleicht auch der Ort mit der familiäreren Atmosphäre.

Durch die zentrale Lage im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte ist Röbel ein guter Ausgangspunkt um die Region zu erkunden. Neben der Müritz sind auch die anderen Seen in der Umgebung und die schönen Naturparks empfehlenswerte Reiseziele. Auf nach Röbel – eine kleine Fachwerkstadt mit Herz und garantiertem Reisevergnügen!

Mecklenburgische Seenplatte Röbel

Die Müritz, der zweitgrößte See Deutschlands nach dem Bodensee, beherbergt an seinen Ufern einige Traumreiseziele im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte. Die Kleinstadt Röbel ist eines der Ziele, die Urlauber immer wieder gern ansteuern. In direkter Lage am Westufer der Müritz bieten sich zahlreiche Freizeit- und Sportaktivitäten an. Zudem bietet Röbel auch kulturelle Urlaubshöhepunkte an. Nur Langeweile, die kennt man in Röbel an der Müritz nicht. Urlaub mit maritimem Flair im Nordosten Deutschlands – so könnte der Titel für Ferien in Mecklenburg-Vorpommern heißen.

Die Röbeler Altstadt schließt sich beinah nahtlos an das Müritzufer an. Wären da nicht die vielen Fachwerkhäuser im Ortskern, könnte man meinen, man sei am Mittelmeer. Entlang der Uferpromenade spaziert man am kleinen malerischen Hafen von Röbel vorbei, der für viele Touristen ein Ausgangspunkt für Reisen in das Umland ist. Aktivurlauber und Ruhesuchende können es sich in Röbel so richtig gut gehen lassen. Die Müritz ist eines der attraktivsten Erholungszentren der Mecklenburgischen Seenplatte, das auch Freizeitspaß und Sport ermöglicht. Ein Beispiel für die Kombination dieser beiden Eigenschaften ist das Müritzbad, ein Freibad in Röbel mit einem weitläufigen Gelände, Liegewiesen und einer großen Fläche für Sport und Spiel. Ein weiterer Besuchermagnet von Röbel sind die Müritztherme. In dem einzigartigen Erlebnisbad mit Sauna- und Wellness-Bereich kann man von Januar bis Dezember Badespaß an der Mecklenburgischen Seenplatte genießen.

Die Müritz und die umliegenden Seen des Mecklenburger Landes erkundet man am besten auf dem Seeweg. In Röbel hat man die Möglichkeit, mit dem Boot oder mit einem Kanu auf der Müritz unterwegs zu sein. So erreicht man unter anderem den Nationalpark Müritz – ein eindrucksvolles Naturareal am Ostufer der Müritz. Ein weiterer Naturpark  in der Nähe von Röbel sind die Nossentiner und Schwinzer Heide, die allein 60 Seen beherbergen. Wer kein Freund des Wassers ist und sich lieber auf sicherem Boden bewegt, kann auf dem Müritz-Rundweg mit dem Rad den riesigen Binnensee umrunden. Auf einmal ist die über 100 Kilometer lange Strecke kaum zu schaffen, so dass es sich anbietet, mit dem Schiff von Röbel nach Waren überzusetzen und nur jeweils eine halbe Strecke mit dem Rad zu fahren. Auf diese Weise entdeckt man den Charme der Mecklenburger Seenplatte auch gleich von beiden Seiten – zu Land und zu Wasser.

Die Fachwerkstadt Röbel verfügt auch über interessante Museen. Das Bahnhofsmuseum oder das kleine Stadtmuseum im Haus des Gastes lassen Sie in die Geschichte des Ortes an der Müritz hineinschnuppern.


Land und Leute

Organisierte Wanderungen und Radausflüge, urige Märkte oder der Konzertsommer – die Liste der Veranstaltungen und Feste in Röbel ist lang. Die Einwohner der Kleinstadt bemühen sich sehr, ihren Reisegästen ein attraktives Unterhaltungs- und Freizeitprogramm zu bieten. Dabei sind die Ausflüge mit dem Rad oder Schiff, wo man Land und Leute kennen lernt, die beliebtesten Aktivitäten.

Handwerkskunst und Fischertradition kann man in einem Atemzug mit Röbel nennen. Die schönen Fachwerkhäuser im Stadtzentrum zeigen eindrucksvoll, mit wie viel Liebe beim Häuserbau gearbeitet wurde. Um sich ein Stück Handwerkskunst mit nach Hause zu nehmen, lohnt sich ein Ausflug zur Feldsteinscheune in Bollewick. Sie befindet sich nur wenige Minuten von Röbel entfernt und ist eine attraktive Kunsthandwerkspassage, die in das Scheunengebäude bestens integriert wurde.

Im kleinen Hafen von Röbel sollte man sich nach frischen Fischwaren erkundigen, für die die Müritz und die umgebenden Seen so bekannt sind. Lassen Sie sich die zahlreichen Fischgerichte im Urlaub nicht entgehen.