Putbus - Rügen Urlaub in der Kulturmetropole

Landkarte Putbus Insel Rügen

Die Kulturmetropole der Insel Rügen ist Putbus. Die Stadt, die von einem Fürsten liebevoll nach klassizistischem Vorbild geplant und gebaut wurde, ist mit vielen erstklassigen Veranstaltungen, Museen und Sehenswürdigkeiten das kulturelle Zentrum der größten Insel Deutschlands. Die junge Geschichte der Stadt tut dabei der Anziehungskraft als Reiseziel keinerlei Abbruch. Putbus befindet sich im Südosten der Insel Rügen in einer eindrucksvollen Landschaft. Die umgebenden Gebiete zeigen die Vielfalt der Flora an der Ostsee. Sehr reizvoll ist auch die Nähe der Stadt zur Naturschutzinsel Vilm.

Wer Urlaub in Putbus bucht, wird auch den schönen Ostseestrand nicht vermissen. In direkter Lage am Rügischen Bodden kann man die sonnigen Stunden auf Rügen in vollen Zügen genießen. Zum Flanieren im Erholungs- und Urlaubsort Putbus bietet sich der Schlosspark mit seinen schönen Gartenanlagen und architektonisch interessanten Bauten an.

Insel Rügen Putbus

Das Städtchen Putbus auf der Insel Rügen hat seine ganz eigene Geschichte. Putbus ist die jüngste Stadt der Insel. Sie wurde erst im Jahr 1810 gegründet. Als Wilhelm Malte I., Fürst zu Putbus, die kleine Ortschaft zu einem charmanten Seebad ausbauen ließ, begann im gleichen Atemzug die Erfolgsgeschichte des heute so beliebten Urlaubsortes.

Putbus befindet sich in der Nähe der Kreisstadt Bergen und ist im Biosphärenreservat Südost-Rügen gelegen. Die Stadt erkennt man sofort an ihrer ganz besonderen Silhouette. Beinah alle Häuser der Stadt haben einen weißen Anstrich, der Putbus neben einem romantischen mediterranen Flair auch den Beinamen Weiße Stadt eingebracht hat. Urlaubsidylle erschafft die Stadt Putbus auch mit dem großen Gelände des Schlossparks und dem Hirschgarten. Beide Areale sind traumhafte Ruheoasen, die liebevoll gehegt und gepflegt werden, um ihr schönes Antlitz noch viele Jahre in die Welt hinauszutragen.

Das klassizistisch geprägte Rügen ist seit langem die Kulturmetropole der Insel Rügen. Mit den Putbus-Festspielen, die internationale Reputation genießen, zieht die im Südosten Rügens neben Naturfreunden auch Kulturbegeisterte an. Putbus ist auch die Stadt der Museen. Historische Kostbarkeiten und künstlerische Schätze werden zu ganz unterschiedlichen Themen präsentiert. Sehr bekannt ist das Rügener Puppen- und Spielzeugmuseum von Putbus. Urlauber, die sich für Putbus entscheiden, verbringen ihre Ferien auf Rügen in einem unvergleichlich schönen Ambiente. Kultur, Natur und alle Vorzüge der Ostsee kann man hier geltend machen. Lauterbach, ein Ortsteil der Stadt Putbus, befindet sich direkt an der Küste zum Rügischen Bodden. Dadurch hat Putbus auch die Möglichkeiten, Badeurlauber ins Schwärmen kommen zu lassen. Der Fischerei- und Seglerhafen von Lauterbach (Putbus) ist ebenso eine malerische Kulisse, um romantische Stunden an der Ostsee zu verleben.

Der schöne Schlosspark von Putbus, den einst Wilhelm Malte I. plante und gestaltete, ist ein Besuchermagnet. Mit Marstall und Orangerie bietet der Park schöne Sehenswürdigkeiten, die an die Glanzzeiten der Stadt erinnern. Für erholsame Spaziergänge und einen Ausflug in die Geschichte der Stadt bietet sich ein Ausflug in den Schlosspark hervorragend an. Spätestens in der Orangerie oder am Schwanenteich wird man sich der Eleganz und der stilvollen Gestaltung des Parkensembles bewusst.

Für Familien mit Kindern bietet Putbus ein abwechslungsreiches Freizeit- und Unterhaltungsprogramm. Dabei ist der Indoor-Spielplatz Pirateninsel ein spannendes Freizeitareal, das viel Raum zum Toben bietet. Besonders an einem Tag mit mäßigem Ostseewetter ist die Pirateninsel eine gute Möglichkeit, um die Kleinen bei Laune zu halten. Außerdem lernen die Kinder hier viele weitere Spielgefährten kennen, die man dann vielleicht am nächsten Tag gleich zum Spielen am Strand einladen kann.

In der Umgebung von Putbus befindet sich das Waldgebiet Goor. Durch seine höher gelegenen Wälder sieht man bei Wanderungen im Goor ein atemberaubendes Rügen-Panorama. Von oben wirkt der Rügische Bodden gleich doppelt so eindrucksvoll. Und auch der Hafen (Lauterbach) und der Ostseestrand sind aus den Wäldern gut zu erkennen. Mit der legendären Rügenschen Schmalspurbahn Rasender Roland kann man sich von Putbus (Lauterbach) aus auf eine Reise entlang der schönsten Ostseebäder Rügens begeben. Die Bahn verkehrt nach Binz, Sellin, Baabe und Göhren, so dass man sich in bester Lage befindet, um auch andere Urlaubsparadiese der größten Insel Deutschlands zu entdecken.

Zu einem Urlaub in Putbus gehört mit Sicherheit auch eine Bootsfahrt zur nahe gelegenen Naturschutzinsel Vilm. Die etwa 94 Hektar große Insel verfügt über ein facettenreiches Landschaftsbild, das sich vollkommen unberührt zeigt. Da die Insel Vilm als Teil des Biosphärenreservates Südost-Rügen ein wichtiger Naturschutzraum ist, kann man sie nur mit organisierten Führungen besuchen.


Land und Leute

Putbus, die jüngste Stadt der Insel Rügen, ist ein Mekka für Geschichtsbegeisterte. Auch die Einwohner von Putbus sind sehr an der Erfolgsgeschichte des einst unbekannten Ortes interessiert. Beinah jeder Ortsansässige kann Sie daher über Fürst Wilhelm Malte I. und die Stadtgründung nach klassizistischem Vorbild informieren. Orangerie, Schlosspark und Hirschgarten sind Zeugnisse der stilvollen und eleganten Stadtplanung aus dem Jahr 1810. Von dem schönen Ambiente fühlten sich auch viele bekannte Persönlichkeiten angezogen. Maler, Schriftsteller und Musiker verweilten gern im Kreis der Fürstenfamilie. Da der Fürst von Putbus selbst mit großer Leidenschaft Kunst und Kultur förderte, wuchs die Bedeutung der Stadt Putbus als kulturelles Zentrum Rügens.

Willkommen in der Residenzstadt Putbus – die Kulturmetropole der Insel Rügen ist eine Reise wert. Am schönen Ostseestrand im angeschlossenen Ortsteil Lauterbach genossen schon Persönlichkeiten wie Caspar David Friedrich die einzigartige Atmosphäre auf Deutschlands größter Insel.