Urlaub Polen - Hotel, Reisen und Freizeit Tipps im Überblick

Landkarte Polen

Polen ist nicht nur ein gern besungenes (Vicky Leandros - Theo, wir fahr´n nach Lodz),  sondern auch ein gut besuchtes Reiseland in Osteuropa. Wer die Natur liebt, könnte kein schöneres Reiseziel im Herzen Europas finden. Seen, Berge, Strand und Meer - an nichts fehlt es.

Wo in Polen Urlaub machen?

Die Masuren, das Riesengebirge, die Ostseeküste sowie die glanzvolle Metropolen Polens und historische Städte laden zum Verweilen ein. Entdecken Sie Polen - einen der vielseitigsten europäischen Staaten. Jeder Urlaubstyp findet in Polen sei ganz persönliches Traumziel. Kur und Wellness erwarten Gäste vor allem im Norden des Landes. Weiter landeinwärts befinden sich nicht nur herausragende Kunst- und Kulturstädte, sondern auch zahlreiche Ziele für Natur- und Wanderfreunde. Nationalparks, Seenplatten und die polnischen Gebirgszüge schaffen die perfekten Rahmenbedingungen für einen Aktivurlaub.

Polen

Warum Polen Reisen buchen?

Nach Herzenslust genießen: So könnte das Motto Ihrer Polen Reisen lauten. Seit 2004 ist Polen Mitglied der Europäischen Union. Diese Zugehörigkeit kurbelte auch die Reisewelle nach Polen erneut an. Zu jeder Jahreszeit begrüßt das deutsche Nachbarland seine Gäste mit einem abwechslungsreichen, spannenden und entspannenden Urlaubsprogramm.

Das osteuropäische Reiseziel Polen, im Zentrum Europas, ist ein interessantes Ziel für Urlauber aus aller Welt. Der mitteleuropäische Staat mit Grenzen zu Litauen, Weißrussland, der Ukraine, der Slowakei, Tschechien und Deutschland ist schnell und bequem zu Lande, zu Wasser und aus der Luft erreicht. Im Nordwesten des Landes erstreckt sich ein etwa 528 Kilometer langer Küstenstreifen an der Ostsee, der zu den schönsten Küstenurlaubsgebieten in Europa gehört. Die Ostseeküste Polens reicht von der Pommerschen Bucht bis zur Danziger Bucht. Reizvolle Landschaftszüge, die sich als erlebnisreiche Urlaubsumgebung anbieten, findet man nicht nur an der polnischen Küste. Im ganzen Land erwartet Reisegäste ein bunter Mix aus Urlaubsfreuden.

Wo kann man in Polen schön und günstig Urlaub machen?

Die Ostseeküste, zwischen Swinemünde (Usedom) und Wollin bis hin nach Krynica Morska, wo die Weichsel in die Ostsee mündet, gehört zu Polens begehrtes Reisezielen. Der lange Küstenstreifen mit atemberaubenden Dünen, schönen Stränden und Badebuchten sowie grünen Hügellandschaften im Hinterland bietet Urlaubern ein bunt gemischtes Freizeit- und Sportvergnügen. Die Insel Wollin, die Hafenstädte Danzig, Stettin und Swinemünde sowie traditionsreiche Ostseebäder (Kolberg, Miedzyzdroje, Sopot, uvm.) lassen den Alltag schnell vergessen. Freizeit und Sport sowie Wellness und Kur werden an der Küste Polens groß geschrieben.

Polen ist weltweit eines der Länder mit den meisten Seen. Die polnischen Seenplatten, vier an der Zahl, sind beeindruckende Naturwunder. Neben der Masurischen Seenplatte (auch: Masuren) kann man auch an der Kaschubischen, Pommerschen und Großpolnischen Seenplatte Urlaub am und auf dem Wasser verbringen. Einige der größten Seen, zum Beispiel der Spirgingsee (Sniardwy) und Mauersee (Mamry) sind Teil der Masuren. Besonders idyllische Seenlandschaften findet man auch in der Bergwelt der Hohen Tatra. Auch breite Flusstäler im südlichen Polen gehören zum Landschaftsbild. Die über 1000 Kilometer lange Weichsel fließt dabei u.a. durch die Regionen Schlesien und Masowien – zwei der Urlaubsregionen im Süden Polens. Zum polnischen Süden gehören auch die Gebirge. Die Hohe Tatra zählt für sowohl für Winterurlauber als auch für Wander- und Naturliebhaber zu den Top-Reisezielen in Mitteleuropa. Zur vielfältigen Landschaft der Tatra gehören auch die höchsten Gipfel Polens. Der 2499 Meter hohe Rysy ragt hier majestätisch in den Himmel. Bekannt ist der höchste Berg Polens auch für seinen malerischen Bergsee Morskie Oko (dt. Meerauge). Die Naturschönheiten und Wanderparadiese Polens entdeckt man am besten beim Besuch der zahlreichen Nationalparks des Landes. Sie erstrecken sich über so manches Urlaubsgebiet und zeigen die Pracht und Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt Mitteleuropas.

Lastminute Polen - Was kann ich im Osteuropa Urlaub unternehmen?

Während sich im Winter in den Gebirgszügen Polens zahlreiche Reisegäste ein schönes Urlaubsdomizil suchen und sich beim Ski fahren, Rodeln und Snowboard fahren so richtig austoben, zieht es auch zu jeder anderen Jahreszeit Urlauber nach Polen. Die Lage im Herzen Europas beschert dem osteuropäischen Land so manchen Reisegast, der die Durchreise um einige Urlaubstage verlängert. An Freizeit- und Sportaktivitäten sowie Unterhaltung und Sehenswertem mangelt es Polen nicht. Ob an der Weichsel, rund um die Masuren, in der Hohen Tatra oder in den polnischen Städten – reisen Sie aktiv durch Polens schönstes Urlaubsprogramm. Wassersport gehört an den Seenplatten und auf der Weichsel zum Pflichtprogramm. Die Ostseeküste Polens ist bei Seglern und Surfern sehr beliebt. Im Gebirge kann man mitreißende Rafting-Touren unternehmen und die Gebirgsflüsse bezwingen.

Städtereisen - Welche Städte und Hotels Polen sind zu empfehlen?

Zu den schönsten Städtereisezielen in Polen gehören die Hauptstadt Warschau (Warszawa), Krakau (Kraków), Danzig (Gdansk), die Flüsse-Stadt Lodz, Posen (Poznán) und Breslau (Wroclaw). Die polnische Hauptstadt Warschau ist zugleich die größte Stadt der Landes. Die Weichsel-Metropole ist das Wirtschaftszentrum Polens und bietet auch umfangreiche kulturelle Freuden. Die historische Altstadt Warschaus (UNESCO-Weltkulturerbe), das Königsschloss, die zahlreichen Baudenkmäler der Stadt und das Warschauer Nationalmuseum sind nur einige der Sehenswürdigkeiten der Stadt. Krakau, die Universitäts- und Kulturstadt Polens, befindet sich etwa 250 Kilometer südlich von Warschau. Bis heute gilt das schöne Krakau als heimliche Hauptstadt Polens, die sich mit ihren prachtvollen Bauwerken wahrlich sehen lassen kann. In die Hansestadt Danzig sollte man bei jedem Ostseeurlaub in Polen einen Abstecher machen. Kunst, Kultur und Badeurlaub am Strand finden hier einen gemeinsamen Nenner. Und wohin geht nun Ihre Reise?


Klima & Wetter

Wie ist das Wetter im Polen Urlaub?

Beim Urlaub in Polen muss natürlich auch das Wetter mitspielen, damit man die zahlreichen Freizeitaktivitäten oder schöne Urlaubstage am Strand auch in vollen Zügen genießen kann. Die gemäßigten Temperaturen in Polen unterscheiden sich je nach Region. Das Seeklima im Norden und das stärker kontinental geprägte Klima fernab der Küste gestalten die Wetterlage abwechslungsreich. Im Sommer wird es verhalten warm, so dass die Temperaturen durchschnittlich etwa auf 20 bis maximal 25 Grad Celsius klettern. Auch wenn die Sommer besonders im Osten meist trocken ausfallen, ist in weiten Teilen des Landes mit regelmäßigen Niederschlägen zu rechnen. Wer einen Regentag erwischt, braucht sich jedoch nicht zu grämen. Polen bietet auch viele Aktivitäten für verregnete Tage, zum Beispiel einen interessanten Museumsbesuch. Die kalten Winter erfreuen so manchen Wintersportler, denn im Nordwesen und Südosten des Landes fallen die Temperaturen regelmäßig unter 0 Grad Celsius und sorgen für ausreichend Schnee.

Da über Polen verschiedene kalte und warme Luftmassen zusammentreffen, ist das Wetter schwer vorauszusagen. In der Hauptstadt Warschau, die zwischen Maritim- und Kontinentalklima liegt, ist mit einem kalten Winter zu rechnen. Die Sommer jedoch versprechen heiße, teils trockene Tage. Wer sich nach Wärme und Sonne sehnt, sollte ins Schlesische Tiefland reisen. Hier soll sich das wärmste Landesgebiet befinden, in dem regelmäßig zahlreiche Sonnenstunden gemessen werden.

Land und Leute

Feste und Feiern in Polen - Was gibt es zu beachten und zu erleben?

In Polen gibt es auch in Sachen Land und Leute einige Besonderheiten. Das polnische Brauchtum ist mit zahlreichen musikalischen Höhepunkten verbunden. Zu Klezmermusik, einer schönen Mazurka, Polka oder Polonaise lassen sich die schönsten Feste feiern. Klassische Tanzensembles führen vielleicht auch während Ihres Urlaubs ihre Tanzkünste vor.

In jeder Region Polens gibt es ganz unterschiedliche Bräuche und Traditionen. Wichtig sind den Polen vor allem die religiösen Feste, denn Polen ist ein Land in römisch-katholischer Tradition. Dazu gehören auch Pilger- und Wallfahrten, die bis heute regelmäßig durchgeführt werden. Zu den Schätzen des Landes zählt auch die Ikonenmalerei. Bekannt sind beispielsweise die Malereien aus Lublin und Pidlachien.

Wie sicher ist Urlaub in Polen?

Für den Urlaub in Polen sollten Sie sich folgendes Sprichwort merken: Gast im Haus, Gott im Haus (polnisch: Gość w domu, Bóg w domu). Dieser Spruch hat in Polen weit mehr als symbolischen Charakter und steht für die polnische Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Gäste kommen oft Königen gleich und werden herzlich begrüßt und nach bester Kunst verwöhnt. Zum Verwöhnprogramm gehören auch die kulinarischen Spezialitäten Polens. Gute Reise!