Olbia auf Sardinien - Urlaub an der Costa Smeralda

Landkarte Olbia Sardinien

Olbia ist das geschäftliche und touristischen Zentrum auf der liebreizenden Insel Sardinien. Die Stadt im Norden der Insel verspricht Ihnen zum einen alle nur erdenklichen Annehmlichkeiten des touristischen Lebens und zum anderen mit ihren kulturellen Schätzen und Reichtümern einen exzellenten Einblick in die weit zurückreichende Geschichte der Insel.

In unmittelbarer Umgebung von Olbia befindet sich mit der Costa Smeralda das Urlaubsziel des internationalen Jet Sets. Freuen Sie sich auf ein Stück Luxus und schnuppern Sie die Luft der Reichen und Schönen dieser Welt. Kleine und große Yachten, exzellente Hotels und Ferienanlagen und wunderschöne Boutiquen vor der Kulisse des atemberaubenden Mittelmeers versprechen Eindrücke der Extra-Klasse.

Olbia Sardinien

Sardinien ist nach der Insel Sizilien, die zweitgrößte Insel in den Weiten des Mittelmeers. Sie befindet sich ungefähr 180 Kilometer östlich des italienischen Festlandes und gilt mit ihren wunderschönen Stränden und ihrer herrlichen Landschaft als eine der schönsten Inseln des Mittelmeers. Zwischen dem italienischen Festland und der Insel Sardinien befindet sich das Tyrrhenische Meer, an dessen kristallklaren Ufern es sich fantastisch Erholen und Relaxen lässt.

Sardinien, das sind zum einen atemberaubend schöne Küsten, eine herrliche Landschaft, traumhafte Städte und kulturelle Schätze und Reichtümer aus einer längst vergangenen Zeit. Eine der beliebtesten Urlaubsregionen ist in erster Linie der Norden der Insel mit seinen kilometerlangen Stränden, den kleinen malerischen Buchten und den wunderschönen Ferienorten. Inmitten der Küste des Nordens befindet sich zum einen Olbia und zum anderen die mondäne Costa Smeralda, das Ziel des internationalen Jet Sets. Die quirlige Stadt Olbia, im Norden von Sardinien am gleichnamigen Golf gelegen, ist zum einen das geschäftliche Zentrum der Insel und zum anderen aber auch mit ihren kulturhistorischen Highlights, ein Anziehungspunkt für Gäste und Besucher aus aller Herren Länder. Sie ist entweder über den auf der Insel ansässigen Flughafen oder mit der Fähre ab Civitavecchia erreichbar und verspricht Ihnen mit den Möglichkeiten zum Bummeln und gemütlichen Verweilen zahlreiche kurzweilige Momente.

Starten Sie zur Ihrer ganz persönlichen Entdeckungstour durch die Stadt oder entlang der traumhaften Costa Smeralda, vor deren Ufern die kleinen und großen Yachten sanft im Wasser schaukeln. Olbia, das ist eine hervorragende Mischung aus Stadt- und Badeurlaub unter der Sonne Italiens. Freuen Sie sich auf einen ausgedehnten Bummel durch die Stadt und erfreuen Sie sich an den unzähligen kulturellen Schätzen, die Olbia beherbergt. Zeugen einer längst vergangen Zeit, durch welche diese Ära nach wie vor nichts an Lebendigkeit verloren hat. Hierzu zählen unter anderem die Plaza Regina Margarita, die Kirche San Simplica, die Kirche zum Apostel Paulus, die Villa Romana, das Castello Padrese, das Gigantengrab, die Ruinen der Nuraghenfestung Cabu Abbas und der Burnnentempel Sa Testa. Schlendern Sie durch kleine Gassen, über große Plätze, vorbei an hektischen Straßenzügen und entdecken Sie die unzähligen malerischen Plätze, die auf den ersten Blick im verborgenen zu liegen scheinen.

Denjenigen, denen der Sinn nach etwas mondäner Atmosphäre, Luxus und der Luft der Reichen und Schönen steht, dem empfehlen wir die Costa Smeralda mit ihre exzellenten Hotels und Ferienanlagen und den kleinen teuren Boutiquen. Sie gilt seit jeher unumstritten als das Ziel des internationalen Jet Sets auf der Insel und überzeugt mit ihren berühmten und bekannten Persönlichkeiten aus aller Welt. Tauchen Sie ein in eine nahezu unwirkliche Welt, in der Sie der Hauch des Ungewöhnlichen umgeben wird. Freuen Sie sich auf Porto Cervo, das kleine Städtchen, in welchem nach der Entdeckung der Edelküste unzählige Villen, Luxushotels, Feriendörfer der gehobenen Kategorie und der Yachthafen Porto Cervo Marina entstanden sind. Wohin das Auge auch reicht, überall begegnet Ihnen Luxus und der schöne Schein einer nahezu paradiesisch anmutenden Idylle.

Sardinien ist aber nicht zuletzt auch eine Insel, die mit ihren landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten zu dem einen oder anderen Ausflug verführt. Lernen Sie das vor der südlichen Küste gelegene Inselarchipel La Maddalena und seine landschaftliche Schönheit kennen, freuen Sie sich auf die Erkundung der Hafenstadt Alghera mit ihrer historischen Festungsmauer und der vollkommen intakten Altstadt oder begleiten Sie uns auf eine spannende Tour nach Nuragha Majori mit seinen beeindruckenden Wehrtümen aus Stein, welche an mittelalterliche Trutzburgen erinnern. Sardinien, die Insel mit ihren karibischen Stränden, den schroffen Erhebungen, den weitläufigen grünen Tälern, den beeindruckenden architektonischen Meisterwerken und dem hauch von Luxus und Exklusivität wird sich ihren Besuchern überaus vielseitig und abwechslungsreich präsentieren und hat sich vor allem im Laufe der letzten Jahre zu einem überaus beliebten Ziel für Paare, Familien mit Kindern, Ruhesuchenden, Entdeckern, Erholungssuchenden, Naturliebhabern und Sportlern entwickelt.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima & Wetter

Die herrliche und liebreizende Insel Sardinien wird durch ein subtropisches und maritimes Klima gekennzeichnet. Die Gäste und Besucher erwarten in erster Linie heiße und trockene Sommer und milde und feuchte Wintermonate. Vor allem in den Wintermonaten sollten aber vorrangig in den höher gelegenen Regionen mit vereinzeltem Schneefall gerechnet werden.

Eine überaus beliebte Zeit für einen Aufenthalt an den wunderschönen und nahezu paradiesischen Stränden der Insel Sardinien sind unumstritten die Monate von Anfang Mai bis in den Oktober hinein, denn Sardinien ist in erster Linie eine Insel, welche sich vor allem bei Sonnenanbetern, Wasserratten, Strandliebhabern, Erholungssuchenden, Ruhesuchenden, Familien mit Kindern und Sportlern einer überaus großen Beliebtheit erfreut.

Das aktuelle Wetter in Cagliari (*ohne Gewähr)

Klima Wetter Wassertemperatur  Olbia Sardinien

Fotos & Eindrücke Olbia Sardinien

Essen und Trinken

Hauptzutaten der sardischen Küche sind Brot, Käse, Gemüse, Wurstwaren und Fisch.

Auf Sardinien gibt es circa 100 Brotsorten. Sehr beliebt ist das pane carasau, ein sehr dünnes, knackiges Fladenbrot. Sardinien gilt zudem auch als Land einiger sehr guter Rebsorten, in welchem wir vom Spitzenwein bis hin zum Tafelwein ein breit gefächertes Angebot vorfinden.

Olbia genießt den inselweiten Ruf als gastronomisches Zentrum für Miesmuscheln, die in der flachen Bucht Olbias geerntet werden. Sie bietet ihren Besuchern eine Vielzahl von Restaurants und kleinen Lokalen, in denen internationale Küche aber auch typisch sardische Küche angeboten wird.

Land und Leute

Sardinien ist eine italienische Insel in den tiefblauen Weiten des Mittelmeers, auf welcher zunehmend eine Landflucht von den dörflichen Regionen in die Hauptstadt und die touristischen Regionen zu verzeichnen ist. Der Schwerpunkt der Wirtschaft auf der Insel Sardinien liegt zunehmend vor allem im Tourismus, dem Handel, dem Dienstleistungsgewerbe und auf der Herstellung von Korkwaren. Die landwirtschaft nimmt nur noch einen geringen Stellenwert im Leben und Arbeiten der Menschen auf der Insel ein.

Bedeutende und allseits bekannte Produkte von der Insel sind unumstritten der berühmte Pecorino-Schafskäse und der italienische Wein. Gerade das angenehmen Klima auf der Insel verhilft den Trauben zu einer herrlichen Süße, welche sich an dem Aroma des Weins erkennen und schmecken lässt.