Luxor in Ägypten - Reisen ins Reich der Pharaonen

Landkarte Luxor

Luxor, das frühere Theben, ist der bedeutendste Fremdenverkehrsort in Ägypten. An den Ufern des Nils gelegen erwarten Sie Theben Ost und Theben West zu einem überaus spannenden und erlebnisreichen Aufenthalt der Extra-Klasse.

Genießen Sie einen Urlaub inmitten großartiger kultureller Schätze und Reichtümer. Das hervorragende Klima und die wundervollen Hotels, die Ihnen alle nur erdenklichen Annehmlichkeiten des touristischen Lebens versprechen, tragen Sorge dafür, dass Sie die herrlichen Eindrücke dieser Stadt noch sehr lang nach Ihrer Rückkehr im Gedächtnis behalten. Der Gedanke an die sagenhaften Sehenswürdigkeiten und landschaftlichen Höhepunkte wird Ihnen von Zeit zu Zeit das eine oder andere verträumte Lächeln auf das Gesicht zaubern. Denn ein Besuch in Luxor wird zumeist mit einer Kreuzfahrt auf dem Nil, der Lebensader von Ägypten verbunden.

Luxor

Luxor im Norden von Ägypten gelegen ist mit seinen ungefähr 80.000 Einwohnern seit jeher der bedeutendste Fremdenverkehrsort in dem wunderschönen und sagenumwobenen Land. Rund 500 Kilometer südlich von Kairo gelegen, befindet sich Luxor am Ostufer des Nils inmitten einer weiten Senke, die von den steilen Felsenwänden der östlichen Wüstentafel eingeschlossen wird.

Luxor ist eine Stadt, die zum einen mit herausragenden kulturellen Schätzen und Reichtümern verzaubert und zum anderen aber auch nicht zuletzt als Ausgangspunkt für eine Fahrt auf dem Nil gilt. Nicht geeignet für einen klassischen Badeaufenthalt haben sich vor allem an den Ufern des Nils zahlreiche hochwertige Hotels angesiedelt, die Ihnen den Besuch in Luxor so angenehm wie nur möglich gestalten werden. Kleine Restaurants, orientalische Basare, unzählige Einkaufsmöglichkeiten und kleine Bars versprechen Ihnen jeglichen nur erdenklichen Komfort, durch den all Ihre Wünsche erfüllt werden.

Luxor ist eine Stadt in Ägypten, in der Sie die fließenden Grenzen zwischen Leben und Tot und die Verehrung der Pharaonen hautnah erleben werden. Luxor trägt auch den Beinamen Theben Ost und ist das Reich der Lebenden östlich des Nils. Theben West liegt westlich des Nils und ist das Totenreich und die Totenstätte des Pharaonen und Könige. Herausragende kulturelle Denkmäler, die zum Entdecken und Erkunden einladen, erleben Sie in Theben Ost und Theben West.

Starten Sie zu Ihrem ganz individuellen Rundgang durch die Stadt und besichtigen Sie den Luxor Tempel von Amenophis III und Ramses II, den gewaltigen Karnak Tempel, welcher Amun-Re geweiht ist, die Splingen-Allee, welche den Luxor Tempel mit dem Karnak Tempel verbunden hat, die Widder-Allee, eine von Widder-Figuren gesäumte Straße mit dem Bildnis von Amenophis III und den Amun-Tempel, hinter welchem sich mit dem rund 5.000 Quadratmeter großen Säulensaal, welcher aus 134 Säulen besteht, eines der Weltwunder der Antike erhebt. Erleben Sie Luxor und seine großartigen und imposanten Bauwerke und Baudenkmäler und lassen auch Sie sich verzaubern von einer Stadt, die nur so sprüht vor ägyptischer Geschichte.

Eine ganz andere scheinbar fast unwirkliche Welt erwartet Sie mit Theben West westlich des Nils. Die Lebensader von Ägypten trennt das Totenreich und das Reich der Lebenden und schafft somit eine majestätische Stille und Anmut, die sich um Theben West legt. Theben West präsentiert sich Ihnen mit vielfältigen monumentalen Bauwerken, deren Bau man nur erahnen kann. Hierzu zählen vor allem das Tal der Könige mit seinen 62 Grabstätten und dem bekannten Grab des Tut-ench-Amun, das Tal der Königinnen, mit dem Tal des Adels, die Gräber der Würdenträger des mittleren Reiches und die Memnon-Kolosse am Eingang der Totenstadt,welche vor dem einstigen Totentempel Amenophis II wachten, welcher in der heutigen Zeit leider nicht mehr erhalten ist. Luxor verspricht vor allem Kulturell Iund Archäologisch interessierten Gästen exzellente Voraussetzungen und zieht seit jeher die Besucher aus aller Welt mit dem Interesse an antiker Geschichte und einzigartiger Kultur in seinen Bann.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima & Wetter

Luxor wird von einem überaus trockenen und heißen Wüstenklima beeinflusst. Das ganze Jahr hindurch ist mit einer geringen Niederschlagsmenge zu rechnen. Zudem herrschen das ganze Jahr hindurch äußerst angenehme Temperaturen, welche vor allem in den Sommermonaten nicht selten 40 Grad Celsius erreichen. Es gilt allerdings zu bedenken, dass mit zum Teil erheblichen Schwankungen der Tages- und Nachttemperaturen gerechnet werden muss, so dass die Mitnahme eines wärmenden Kleidungsstückes vor allem für die Abendstunden unbedingt empfehlenswert ist.

Es gibt keine konkret festgelegte Reisezeit. Die Stadt gilt in erster Linie als Ausgangspunkt für eine Fahrt auf dem Nil. Diese werden das ganze Jahr hindurch durchgeführt und erfreuen sich auch von Januar bis Dezember einer regen Nachfrage. Einzig und allein in den Monaten des Hochsommers kann die Reiselust einer Fahrt auf dem Nil durch die hohen Temperaturen etwas abgeschwächt werden.

Das aktuelle Wetter in Luxor (*ohne Gewähr)

Klima Wetter Wassertemperatur  Luxor

Fotos & Eindrücke Luxor

Essen und Trinken

Neben herzhaften Speisen mit Huhn, Rind und Lamm (kein Schwein) bietet die ägyptische Küche auch leckere Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten, zu denen meist ein Fladenbrot gereicht wird. Sehr bekannt sind die kleinen unzähligen Variationen vorkommenden Vorspeisen, genannt Mezze. Typische Getränke sind mit Assa Kassab ein Pfefferminztee, mit Irsouss ein Zuckerrohrsaft und mit Arak ein Lakritzwasser. Zudem werden zu den Gerichten meist ein Anisschnaps und diverse Weine gereicht.

Wasser sollte nur aus abgefüllten Flaschen getrunken werden. Es empfiehlt sich zudem immer eine kleine Reiseapotheke im Gepäck zu haben, die kleine Magenbeschwerden behebt.

Land und Leute

Das öffentliche Leben in Luxor unterliegt vor allem im Fastenmonat Ramadan von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang einigen Einschränkungen.

Beim Betreten einer Moschee sollten Männer und Frauen darauf achten, dass sie sich den Regeln und Vorgaben des Landes entsprechend kleiden. Dies bedeutet, dass Wert darauf gelegt werden sollte, dass Knie und Schultern bedeckt zu sein haben. Aber auch im Innern des riesigen Landes sollten Besucher sich dementsprechend kleiden, denn gerade in diesen Regionen wohnen sehr viele Menschen, bei denen die alte Mentalität und die Traditionen noch sehr stark im Leben verankert sind.

Das Fotografieren und Filmen von öffentlichen Gebäuden, Brücken, Häfen, Flugplätzen, militärischen und polizeilichen Anlagen und Grabanlagen ist verboten, in einigen kulturellen Besichtigungsstätten und bei Baudenkmälern ist es oft nur gegen eine Genehmigung erlaubt. Im Islam ist die bildliche Darstellung des Menschen streng untersagt. Vor dem Fotografieren von Einheimischen, sollten Sie sich deren Einverständnis einholen.