Lindau am Bodensee - Wellness und Aktivurlaub genießen

Landkarte Lindau Bodensee

Die südwestlichste Stadt Bayerns befindet sich in schönster Lage am Bodensee. Lindau gehört zu den beliebtesten Reisezielen Süddeutschlands und bietet Urlaubern ein wunderschönes Ambiente inmitten einer malerischen Naturkulisse. Das Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz verspricht am Bodensee die Möglichkeit, das Beste aus drei Ländern mitzunehmen. Lindau am Bodensee ist eine traditionsreiche und geschichtsträchtige Stadt. Die mittelalterliche Altstadt, die schönen Bürgerhausbauten und Renaissance-Bauwerke der Stadt sowie das teils mediterrane Flair an einem der schönsten Seen Mitteleuropas begeistern Jahr für Jahr Reisegäste und Tagestouristen aus aller Welt.

Gerade wer Natur- und Aktivurlaub in einem charmanten Städtchen mit Kultur- und Veranstaltungshöhepunkten erleben möchte, wird in Lindau mit einem reichen Freizeit- und Unterhaltungsangebot belohnt. Wie viel Natur und wie viel City-Life man dabei in den Urlaub einbringt, ist jedem selbst überlassen. Genuss pur ist es in jedem Fall, auf dem Bodensee einen Schiffsausflug zu unternehmen oder entlang des Seeufers auf einem der schönsten Radwanderwege Deutschlands zu reisen.

Bodensee Lindau

Ein interessantes Reiseziel im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz ist Lindau am Bodensee. Das Zentrum der Stadt befindet sich auf der gleichnamigen Insel im Bodensee und beherbergt eine traumhaft schöne historische Altstadt. Am Ostufer des Bodensees gelegen, verfügt Lindau auf dem Festland und auf der Insel über eine der schönsten Uferpromenaden am gesamten Bodensee. Über Damm und Brücke erreicht man von der Altstadt auf der Insel Lindau auch die Stadtteile auf dem Festland (Aeschach, Schachen, Reuting und Zech). Eine Besonderheit der Region ist auch der Hexenstein, ein Felsen im Bodensee bei Lindau.

In Lindau gibt es viel zu erleben. Wer sich für Kultur interessiert, kann entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt die Eckpunkte der Geschichte des Bodensees nachvollziehen. Das Stadtmuseum im schönen Haus zum Cavazzen am Marktplatz beherbergt eine der schönsten Kunst- und Möbelsammlungen verschiedener Epochen. Im schönsten Bürgerhaus am Bodensee, wie es der Kunsthistoriker Dehio taufte, lohnt es sich, die Gemälde, Plastiken und Möbel zu bewundern. Auch eine eindrucksvolle Sammlung mechanischer Musikinstrumente befindet sich im Haus zum Cavazzen (Stadtmuseum). Zum Spazieren und entdecken laden der mittelalterlich geprägte Inselstadtkern und die berühmte Hafenanlage ein. Die Einfahrt zum Lindauer Hafen sieht man auf vielen Postkarten. Der neue Leuchtturm (33 Meter) und ein sechs Meter hoher Bayerischer Löwe begrenzen die Zufahrt zum Hafen. Hier legen auch viele Ausflugsschiffe an, mit denen Tagestouristen die Stadt Lindau ansteuern. Der Lindauer Hafen gilt als ein der schönsten am Bodensee. Besonders in den Abendstunden, wenn die Hafenanlage in ein Meer aus tausend Lichtern verwandelt wird, hält Romantikstimmung in Lindau Einzug.

Lindau kann man auch als Stadt der Türme bezeichnen. Im äußersten Westen der Bodensee-Insel erhebt sich der Pulverturm. Er stammt aus dem Jahr 1508 und war einst Teil der Stadtmauer. Mit bunten Dachziegeln sticht der Diebsturm (Malefizturm) im Stadtbild hervor. Er stammt aus dem Mittelalter und diente zu dieser Zeit als Gefängnis. Ein weiterer Turm der Stadt Lindau ist der Mangturm (alter Leuchtturm), der den Lindauer Hafen vor Eindringlingen schützen sollte. Die Türme mit ihrer Schutz- und Begrenzungsfunktion reihen sich bis heute gut in das mittelalterliche Stadtbild im Zentrum von Lindau ein. Auch das Alte Rathaus ist ein faszinierendes Gebäude, das die Herzen jedes Architekten höher schlagen lässt. Das ursprünglich gotische Bauwerk wurde später zu einem Renaissance-Prachtbau mit Treppengiebeln umgebaut und mit aufwendigen Malereien verziert. Der historische Ratssaal und Teile der Reichsstädtischen Bibliothek befinden sich im Alten Rathaus von Lindau. Schöne Bauten und Bürgerhäuser im Stil des 16. und 17. Jahrhunderts findet man entlang der Fußgängerzone (Maximilianstraße).

Rad- und Wanderwege am Bodensee erfreuen sich großer Beliebtheit. Die eindrucksvollste Strecke ist sicherlich die knapp 270 Kilometer lange Rundfahrt um den Bodensee, die man mit dem Fahrrad in etwa 7 bis 8 Tagen unternehmen kann. Lindau ist dabei eine beliebte Station an einem der schönsten Radwege Europas. Auch die Lage an zwei Ferienstraßen macht Lindau am Bodensee zu einem begehrten Reiseziel. Lindau bildet das nördliche Ende der Route Verte (Grüne Straße) von den Vogesen in Contrexéville in Frankreich bis nach Deutschland. Auf der Deutschen Alpenstraße erreicht man von Lindau aus Garmisch-Patenkirchen, Berchtesgaden und kann bis Salzburg in Österreich reisen. Das Dreiländereck an einer seiner schönsten Stellen – verbringen Sie schon bald einen Urlaub in Lindau.


Fotos & Eindrücke Bodensee

Land und Leute

Die Geschichte von Lindau am Bodensee beginnt bereits im Jahr 800. Aus historischen Dokumenten erfuhr man, dass zu dieser Zeit ein Kloster auf der Insel Lindau gegründet worden sein soll. Erst im frühen Mittelalter entwickelte sich Lindau zu einer städtischen Siedlung. Diese lange Geschichtstradition spürt man auch heute noch bei jedem Spaziergang durch die Altstadtgassen von Lindau. Jetzt zählt die Bodensee-Stadt zu den schillerndsten Ausflugs- und Reisezielen in Süddeutschland.

Viele Feste und Veranstaltungen finden das ganze Jahr über in Lindau statt. Mit dem Lindauer Kinderfest, dem Lindauer Oktoberfest, dem Sparkasse-Marathon durch alle drei Länder im Dreiländereck und der Lindauer Hafenweihnacht gibt es zu jeder erdenklichen Reisezeit ein Unterhaltungsprogramm für Einheimische und Zugereiste. Unbedingt zu empfehlen ist ein Aufenthalt in Lindau im Februar, wenn die Stadt von der Narrenzunft eingenommen wird. Die Fasnet, wie Karneval im schwäbischen Raum heißt, gehört zu den Veranstaltungshöhepunkten im Jahr und wird von beeindruckenden Paraden gekrönt.