Reisen Kreta - Griechenland Urlaub Ägäisches Meer

Landkarte Kreta

Die größte griechische Insel Kreta wird umrahmt vom Ägäischen Meer im Norden und dem Libyschen Meer im Süden und verspricht ihren Gästen an ihrer über 1.000 Kilometer langen Küste, lange Sand- und Kieselstrände, atemberaubende Steilküsten, wunderschöne Küstenstädte und versteckte und verträumte Buchten.

Warum Kreta Urlaub in Griechenland?

Die Insel gilt mit ihren außergewöhnlichen und sehr vielfältigen Landschaften als eine der abwechslungsreichsten Inseln des Mittelmeers und hat sich vor allem im Laufe der letzten Jahrzehnte zu einem äußerst beliebten Griechenland Reiseziel für Naturliebhaber, Erholungssuchende, Sportler, Familien mit Kindern, Sonnenanbeter, Wasserratten aber auch Kulturell interessierten Gästen entwickelt.

Wie kaum eine andere griechische Insel vereint Kreta alte Traditionen und Kulturen mit den Einrichtungen des modernen touristischen Geschehens. Eine Insel voller landschaftlicher, kultureller Schätze und Reichtümer, die Ihnen das eine oder andere Mal die Sprache verschlagen werden.

Kreta

Griechische Inseln Lastminute - Wo liegt Kreta?

Die Insel Kreta ist mit ihren ungefähr 8.300 Quadratkilometern die größte griechische Insel und stellt zudem aufgrund ihrer Lage im südlichen Ägäischen Meer den südlichsten Punkt von Europa dar. Nach den Inseln Sizilien, Sardinien, Zypern und Korsika ist Kreta aber auch die fünftgrößte Insel in den tiefblauen Weiten des Mittelmeers. Vor allem aufgrund der hervorragenden Verbindungen nach Heraklion und Chania hat sich Kreta zu einem der gefragten Reiseziele inmitten der griechischen Inselwelt entwickelt, und zieht mit ihrem außergewöhnlichen Charme jedes Jahr aufs neue die Besucher aus aller Herren Länder an die Strände der Insel.

Urlaub in Griechenland - Wo Kreta am schönsten ist

Die Insel verzaubert ihre Gäste zum einen mit wunderschönen Stränden, malerischen Buchten, dem kristallklaren und tiefblauen Ägäischen Meer und zum anderen aber auch mit bezaubernden und vielfältigen Landschaften mit hohen unzugänglichen Bergmassiven, fruchtbaren Ebenen, einer üppigen und farbenfrohen Natur und unzähligen kulturellen Schätzen und Reichtümern aus einer längst vergangenen Zeit. Gegliedert in unterschiedliche Regionen, verspricht Ihnen jede einzelne ihre ganz individuellen Reize und Vorteile und versprüht ihren ganz eigenen Charme.

Wo sind die schönsten Strände und Urlaubsorte auf der Insel Kreta?

In erster Linie der Norden der Insel ist touristisch gesehen sehr gut erschlossen und erwartet Sie mit kilometerlangen Stränden, turbulenten aber auch ruhigen Ferienorten, komfortablen Kreta Hotels und Ferienanlagen, malerischen Dörfern, eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und mannigfaltigen Sport- und Freizeitaktivitäten zu einem Aufenthalt der Besonderen Art. Als Kontrast hierzu offenbaren Sich ihnen im Süden vor allem beschauliche Orte, eine atemberaubende Steilküste, versteckte Buchten, kleine Strände und eine noch recht ursprüngliche und natürliche Landschaft voller Farbenfreude, welche in erster Linie Ruhesuchende, Erholungssuchende, Naturliebhaber und Sportler verzaubert.

Im Innern von Kreta erwartet die Gäste ein sehr abwechslungsreiches Landschaftsbild, welches vor allem von hohen Erhebungen, fruchtbaren Ebenen und tiefen Schluchten geprägt ist. Von Ost nach West gesehen erstrecken sich inmitten von Kreta das Dikti Gebirge, das Ida Gebirge und die Lefka Ori, die Weißen Berge. Entdecken Sie diese überaus vielseitige und abwechslungsreiche Insel und ihre über 200 Pflanzenarten, von denen wiederum etwa 150 ausschließlich auf der Insel Kreta gedeihen. Wohin das Auge auch reicht, überall erwartet Sie eine Üppigkeit, die nur so sprüht vor Leben und Farbenfreude. Lassen Sie Ihren Blick über eine Insel voller Oliven-, Orangen und Mandelbäume, wunderschöner Weinberge und traumhafter Narzissenfelder schweifen.

Lastminute Kreta - Was kann ich unternehmen?

Kreta ist aber nicht nur eine Insel spektakulärer Landschaften, sondern zudem eine Insel, deren Erscheinungsbild und Traditionen maßgeblich von unterschiedlichen Völkern und Kulturen geprägt wurde. Mit einer Zeitgeschichte, die bis weit in die Antike reicht, offenbaren sich Ihnen auf der Insel vielfältige wunderschöne Monumente und Baudenkmäler, die Ihnen einen imposanten Eindruck vom Leben der damaligen Zeit versprechen. Auf den zahlreich vor Ort angebotenen Ausflügen lernen Sie die eindrucksvollsten Zeugnisse jener Zeit kennen. Besuchen Sie zum einen den Palast von Knossos, den ehemaligen Palast des Königs Minos, erkunden Sie mit dem Palast des Phaistos eines der wichtigsten Zentren der minoischen Kultur, entdecken Sie mit dem Kloster Arkadi, eines wichtigsten Nationaldenkmäler von Kreta oder lassen Sie das Flair der ehemaligen Leprainsel Spinalonga hautnah auf sich wirken.

Beliebte und bekannte Ferienorte befinden sich mit Heraklion, Chania und seinem idyllischen Hafen, Rethymnon und seiner malerischen Altstadt, dem faszinierenden Badeort Georgiopoulis, dem ehemaligen Fischerort Chersonissos, Stalis, Sissi, Ierapetra und Aghios Niolaos sowohl im Norden als auch im Süden von Kreta. Die mal turbulenten und zum anderen auch sehr beschaulichen Ferienorte versprechen Ihnen eine Vielzahl an Restaurants, Bars, Cafés und eine Reihe von umfangreichen Sport- und Freizeitaktivitäten. Lassen auch Sie sich verzaubern von einer Insel voller Gelassenheit und typisch griechischer Gastfreundschaft und besuchen Sie Kreta.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima & Wetter

Wann ist die beste Reisezeit für Kreta?

Auf Kreta herrscht ein gleichmäßiges Mittelmeerklima, welches sich bedingt durch die südliche Lage etwas wärmer als in den anderen Teilen Griechenlands präsentieren wird. Die Insel ist mit ungefähr 300 Tagen Sonnenschein im Jahr eine der sonnigsten Inseln im Mittelmeer. Gekennzeichnet durch heiße und trocken Sommer und milde und feuchte Winter, hat sich Kreta zu einem der beliebtesten Urlaubsziele inmitten des Mittelmeers entwickelt.

Wie ist das Wetter auf Kreta?

Kreta wird von 3 Gebirgszügen beherrscht, dem Dikti Gebirge, dem Ida Gebirge und der Lefka Ori. Diese Gebirgskette, welche sich von Ost nach West erstreckt, bewirkt, dass es an der Südküste von Kreta niederschlagsärmer und wärmer ist als im Norden. Der Süden von Kreta ist zudem eine der wenigen Regionen in Griechenland, die manchmal auch als Winterziel angeboten wird. In den Gebirgen fällt im Winter häufig Schnee, der teilweise bis in die frühen Sommermonate liegen bleibt.

Das aktuelle Wetter in Crete (*ohne Gewähr)

Klima Wetter Wassertemperatur  Kreta

Fotos & Eindrücke Kreta

Essen und Trinken

Griechische Spezialitäten im Kreta Urlaub - Was kann man wo gut essen?

Mit den Speisekarten der griechischen Restaurants in Deutschland hat die kretische Küche wenig gemein. Auf den Speisekarten der Restaurants und Tavernen finden sich vor allem Gerichte mit Fleisch, frischem Fisch, Gemüse, Hülsenfrüchten, Fladenbrot, Feta-Käse, welche nie ohne einen Schuss von dem bekannten Olivenöl zubereitet werden.

Die Gerichte gewinnen durch die Zugabe erlesener und frischer Kräuter ihre ganz spezielle, einzigartige und unverkennbare Note. Wissenswert ist allerdings, dass es auf Kreta üblich ist, dass die Speisen lauwarm serviert werden.

Land und Leute

Reisen Kreta - Wo kann ich was erleben?

Die Insel Kreta gilt seit jeher aufgrund ihrer Lage als Schnittpunkt zwischen Europa, Asien und Afrika. Ihr kommt seit jeher eine eine große Bedeutung zu, denn der Insel wird nach gesagt, dass auf ihr die erste europäische Hochkultur, die minoische Kultur entstanden ist. Zu dieser Zeit entstanden zahlreiche prunkvolle Paläste. Viele Relikte aus eben dieser Zeit, werden Ihnen auf Ihren Touren über die abwechslungsreiche Insel begegnen und Ihnen einen imposanten Eindruck über das Leben zu jener Zeit vermitteln.

Die Einwohner von Kreta werden sich Ihnen als sehr liebreizende und sehr herzliche Menschen präsentieren. Einzig und allein an das etwas andere Zeitgefühl der Einheimischen sollten Sie sich gewöhnen, welche getreu dem Grundsatz, wir haben die Zeit, alle andern die Uhr, leben. Das Flair und der Charme von Kreta ziehen jährlich Tausende Besucher in ihren Bann, von denen nicht wenige zu Wiederholungstätern werden.