Koserow Reisen - Ein Usedomer Bernsteinbad lädt ein

Landkarte Koserow Insel Usedom

Der Urlaubsort Koserow befindet sich an der schmalsten Stelle der Insel Usedom zur Ostseeküste. In dieser schönen Lage, die entlang des Kilometer langen Sandstrandes führt, kann man traumhafte Urlaubstage verbringen und das Beste der Ostsee auf Usedom genießen. Zwischen Ostsee und Achterwasser bieten sich genügend Möglichkeiten, die Inselwelt Usedoms auf dem Seeweg zu erkunden. An Land hat man die Gelegenheit, den Nordwesten und Südosten Usedoms bei Ausflügen zu entdecken. Mit dem Fahrrad oder beim Wandern kommt man dabei am besten voran. Wer es ruhiger mag, setzt sich in die Usedomer Bäderbahn, die zwischen den schönsten Seebädern Usedoms verkehrt und durch die reizvolle Landschaft der grünen Insel fährt.

Badeurlaub, erholsame Stunden in teilweise abgeschiedenen Regionen und Aktivurlaub sind nur drei Varianten, den Urlaub auf Usedom zu gestalten. Wer sich für den Aufenthalt in Koserow entscheidet, kann aus einem reichhaltigen Angebot schöpfen und wird vom Zauber des Usedomer Bernsteinbades begeistert sein.

Insel Usedom Koserow

Koserow, das Usedomer Bernsteinbad, befindet sich an den Ufern der Ostsee und des Achterwassers. Die Gemeinde im Osten von Ahlbeck (ca. 16 Kilometer) und westlich von Zinnowitz (ca. 6 Kilometer) ist ein beliebtes Reiseziel für Urlauber, die den richtigen Mix aus Unterhaltung, Freizeitspaß und Erholung suchen. Natur, Strand und Meer gehören zu den Anziehungspunkten, die auf der Sonneninsel Usedom auch der Ort Koserow bietet.

Das hohe Bernsteinvorkommen auf Usedom bescherte den Gemeinden Koserow, Loddin, Ückeritz und Zempin den Titel Usedomer Bernsteinbäder. Die kleineren Ortschaften der Insel sind vor allem aufgrund des familiären Ambiente gern gebuchte Urlaubsorte. Auf dem Wasser und auch an Land kann man in Koserow viel erleben. Segler, Surfer und Schwimmer genießen die Wellen und die frische Brise der Ostsee. Wanderer und Radfahrer sind von dem gut ausgebauten Wegenetz auf Deutschlands zweitgrößter Insel begeistert. Die höchste Erhebung der Insel Usedom, der Streckelsberg (60 Meter), befindet sich ganz in der Nähe von Koserow und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Vom Gipfel schaut man auf die einzigartige Steilküste der Region und hat einen atemberaubenden Blick auf die Ostsee. Bei besonders gutem Wetter erhascht man sogar einen Blick auf die Insel Rügen, die sich westlich von Usedom befindet. Vom Streckelsberg überblickt man außerdem den Ferienort Koserow vom Inselinnern bis zum Strand mit der Seebrücke von Koserow.

Das Badeerlebnis in Koserow wird von der Lage an der Ostsee und am Achterwasser gekrönt. An der schmalsten Stelle der Insel Usedom befindet auch ein feiner Sandstrand, der zum Genießen der zahlreichen Sonnenstunden auf Usedom einlädt. In der Nähe des Hauptstrandes rings um die etwa 260 Meter lange Seebrücke entdeckt man an der einen oder anderen Stelle Salzhütten. Sie dienten über viele Jahre zur Konservierung von Fisch und dem Herstellen der für die Ostsee typischen Räucherwaren. Spazieren ist die gemütliche Volkssportart auf Usedom. Von Koserow aus kann man entlang der Ostseeküste mehrere Kilometer spazieren und dabei die frische Ostseeluft genießen. Bis nach Peenemünde im Nordwesten oder in Richtung Ahlbeck und Swinemünde im Südosten ist es möglich, den Traumstrand von Usedom zu erkunden.

Die Ostseeinsel Usedom kann zu jeder Jahreszeit bereist werden. Vor allem an der Ostseeküste der Insel kann man das gesunde maritime Reizklima von Januar bis Dezember genießen. Je nach Monat und Wetterlage erscheint die Ostsee dabei in einem ganz anderen Licht. Die Flora und Fauna rings um Koserow verändert sich mit den Jahreszeiten in einer beeindruckenden Vielfalt. Das bunte Herbstlaub und die verschneiten Dünenlandschaften im Winter sind mindestens genauso reizvoll wie der sonnige Sommer auf Usedom.


Land und Leute

Im Ortskern von Koserow befindet sich ein kleiner Kirchbau. Die bereits im 13. Jahrhundert errichtete Feldsteinkirche gilt als ältestes sakrales Bauwerk Usedoms an der Ostseeküste. Mehr über die Geschichte des Ortes, die viele Legenden beinhaltet, erfährt man von den Einheimischen. Sie erzählen Interessierten gern von der sagenumwobenen Stadt Vineta, die vor der Küste von Koserow gewesen sein soll oder vom Freibeuter Klaus Störtebecker, der nur so über die Ostsee brauste und hier und da so einige Verstecke hatte.

Ein Jahreshöhepunkt des Städtchens Koserow ist das Bernstein- und Seebrückenfest im Juli, das mit einem fröhlichen Treiben und vielen Musik- und Tanzveranstaltungen begangen wird. Wer die Usedomer Kultur kennenlernen möchte, kommt also auch nicht zu kurz.

Besuchen Sie auch Lüttenort mit dem Skulpturenpark. Der berühmte Künstler und Maler Otto Niemeyer-Holstein hat hier gelebt und gewirkt. Bis heute kann man auf dem Anwesen die Kunstimpulse des Malers, der sich zu großen Teilen vom Naturparadies Usedom inspirieren ließ, besichtigen.