Gardasee Urlaub - Italiens größter See als Ferienparadies

Landkarte Gardasee

Der Gardasee, ein Ort zum Träumen und Erholen. Ein Ort, an dem Ihre Träume eines wahrhaftig wunderschönen Urlaubs wahr werden können. Genießen auch Sie einen Aufenthalt, welcher Ihnen fern von Hektik und Stress mehr als einen einzigen Moment des Glücks und der Freude offenbaren wird. Die herrlichen Landschaftsimpressionen, die Ihnen inmitten dieses wahr gewordenen Paradieses geboten werden, versprechen Ihnen viele unvergessliche Erinnerungen an einen bezaubernden Urlaub in Italien.

Träume müssen keine Träume mehr bleiben. Im Norden von Italien gelegen, erwartet Sie der Gardasee mit einzigartigen Landschaften, einer exzellenten touristischen Infrastruktur, tiefblauen Weiten und kleinen malerischen Orten, die zum Erholen und genießen animieren.

Gardasee

Der Gardasee mit seinen ungefähr 370 Quadratkilometern ist der größte See in Italien und gleichzeitig aber auch der südöstlichste der Oberitalienischen Seen. Der Garadasee ist etwa 50 Kilometer lang und wird von Nord nach Süd immer breiter. Vom drei Kilometer breiten, fjordartigen Norden, verbreitert er sich auf circa 17 Kilometer im flachen Süden und erstreckt sich im Tal zwischen den Regionen Lombardei im Westen, Venetien im Osten und Südtirol im Norden.

Beliebte Ferienorte erwarten Sie rund um den herrlichen See zu einem erholsamen undzugleich sehr erlebnisreichen Aufenthalt. Aufgrund eines ständig wehenden Windes hat sich vor allem der Norden zu einem optimalen Surf- und Segelrevier entwickelt, in welchem durch die gebirgige Landschaft auch hervorragende Wander- und Klettermöglichkeiten bestehen. Entlang des See verlaufen die Panoramastraßen Gardesana Occidentale am Westufer und Gardesana Orientale am Ostufer. Das Gardesana Occidentale beginnt mit Riva del Garda an der Nordspitze des Sees. Das sehr alte Städtchen mit ihrer venezianisch geprägten Altstadt erfreut sichvor allem inmitten der Sommermonate bei den Badegästen einer überaus großen Beliebtheit und Nachfrage. Aber auch in den Wintermonaten zieht der See mit seinem angenehmen Klima die Kurgäste aus aller Herren Länder an. Nicht zuletzt seinem großartigen Klima hat der See seine Beliebtheit zu verdanken. Entlang der kilometerlangen Uferpromenade erwarten Sie eine ganze Reihe von kleinen und erstklassigen Hotels, malerische Cafés und kleine Geschäfte, welche zum Bummeln und Verweilen einladen.

Etwa zehn Kilometer südlich befindet sich in einer Bucht, das frühere Fischerdorf Limone sul Garda, welches sich zu einem der beliebtesten Ferienziele am Gardasee entwickelt hat. Der Name des kleinen Städtchen entstand durch den Duft der unzähligen Zitronen, welche hier in besonderen Zitronengärten angebaut werden. Auf Ihrer Fahrt gen Süden passieren Sie die Orte Gargnano, den traditionsreichen Kurort Gardone und das touristische Salo mit dem sehenswerten Dom. Vor Salo befindet sich die Isola di Garda, die größte der sich in Privatbesitz befindenden Inseln inmitten des wunderschönen Gardasee.

Ganz im Süden, auf einer vier Kilometer in den See ragenden Halbinsel, verspricht Ihnen der Thermal- und Badeort Sirmione mit seiner malerischen Altstadt erholsame und bedeutende Momente, die ihresgleichen suchen. Das Südende der Riviera bildet Garda, die größte Stadt des Sees mit ihrer atemberaubend schönen Uferpromenade, der alten Burg und den Resten einer spätrömischenVilla. Die Region erfreut sich aber nicht zuletzt auch aufgrund ihrer Erholung versprechenden Landschaft und ihrer idyllischen Umgebung einer großen Nachfrage. Ausflüge lohnen sich unter anderem nach Verona mit der Arena di Verona, dem legendären Palazzo Capuletti und der schönen Altstadt mit ihren zahlreichen Palazzis und Kirchen und in das weltweit bekannte Mode-, Finanz- und Kulturzentrum Mailand mit dem gotischen Dom und dem frisch restaurierten Abendmahl-Fresko von Leonardo da Vinci.


Klima & Wetter

Die Region der Oberitalienischen Seen präsentiert sich Ihnen vor allem mit einem überaus angenehmen Klima. Gekennzeichnet durch relativ milde Winter und nicht zu heiße Sommer verleben Sie in dieser Region einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt. Dieses Klima hat der Gardasee vor allem seiner Lage vor den hohen Erhebungen zu verdanken, welche ihn vor den rauen Wintern schützen.

Obwohl der Gardasee rein geographisch noch der gemäßigten Klimazone zugerechnet wird, gedeihen an seinen Ufern sogar Oliven- und Zitrusbäume. Mit winterlichen Schneefällen müssen Sie nur sehr selten rechnen, da die Temperaturen sehr selten unter den Gefrierpunkt fallen. Die Oberitalienischen Seen erfreuen sich vor allem aufgrund ihrer abwechslungsreichen Sport- und Freizeitaktivitäten das ganze Jahr hindurch großer Beliebtheit bei den Besuchern aus aller Herren Länder. Im Frühjahr beeindruckt der See mit seiner Blüten- und Farbenpracht, die Sommermonate sind ideal für einen Badeaufenthalt und in den Herbst- und Wintermonaten zieht das angenehme Klima des Sees vor allem Kurgäste und Erholungsurlauber in seinen Bann.

Das aktuelle Wetter in Verona (*ohne Gewähr)

Fotos & Eindrücke Gardasee

Essen und Trinken

In den zahlreichen Ortschaften am Gardasee werden Sie vielfältige Restaurants vorfinden, die Ihnen eine große Auswahl der unterschiedlichsten Gerichte kredenzen. Genießen Sie die mediterranen Einflüsse bei Gerichten wie dem Buchweizenauflauf mit Wurst, den Kartoffelknödeln und den Kartoffeln auf venezianische Art.

Land und Leute

Der Gardasee und seine wunderschöne Umgebung erwarten ihre Gäste und Besucher aus aller Herren Länder mit zahlreichen abwechslungsreichen Sport- und Freizeitaktivitäten, die keine Langeweile aufkommen lassen.

Genießen Sie ein erfrischendes Bad in den tiefblauen Weiten, erkunden Sie die malerische Umgebung auf dem Rad, machen Sie einen Ausflug in die nahe gelegenen Berge oder starten Sie zu der einen oder anderen Besichtigungstour in eine der wunderschönen Städte, die mit ihren unzähligen kulturellen Schätzen und Reichtümern die Gäste aus Nah und Fern in ihren Bann ziehen.