Bayerisch Gmain - Kurreisen ins Berchtesgadener Land

Landkarte Bayerisch Gmain Berchtesgadener Land

Bayerisch Gmain und Bad Reichenhall sind das bekannteste Kurgebiet im Berchtesgadener Land. In einer atemberaubend schönen Naturumgebung locken zahlreiche Urlaubserlebnisse. Romantische Stunden zu zweit in grünen Tälern, Wanderungen in die Höhenlagen der bayerischen Berge und Familienausflüge in traditionsreiche Städte wie Berchtesgaden und Bad Reichenhall sind nur einige Beispiele, was man im Urlaub in Bayerisch Gmain unternehmen kann.

Zu jeder Jahreszeit bietet die Gemeinde in der Nähe der Salzstadt Bad Reichenhall ihren Gästen ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Freizeit- und Sportprogramm. Wandern, Radfahren und Wintersport stehen dabei ganz oben auf der Tagesordnung. Informieren Sie sich näher über den charmanten Urlaubsort bei Bad Reichenhall – einen echten Geheimtipp für Familien, die sich ein ruhig gelegenes Zu hause auf Zeit wünschen. Um das Berchtesgadener Land als erstklassiges Urlaubsrevier kennenzulernen, schafft Bayerisch Gmain beste Voraussetzungen. Einen schönen Urlaub!

Berchtesgadener Land Bayerisch Gmain

Die Gemeinde Bayerisch Gmain befindet sich bei Bad Reichenhall. Im Landkreis Berchtesgadener Land (Oberbayern) ist Bayerisch Gmain neben der nahe gelegenen Salzstadt ein Geheimtipp für den Urlaub. Der attraktive Kurverbund beider Ferienorte bringt jedoch nicht nur Kurgäste nach Bayerisch Gmain. Die Ortschaft ist auch das geeignete Domizil für Urlaub mit der ganzen Familie. Da Bayerisch Gmain inmitten ländlicher Idylle liegt, ist der Ort vor allem für Familien mit kleinen Kindern als Reiseziel zu empfehlen. Mit Bad Reichenhall in nächster Nähe, findet man alle Annehmlichkeiten, die man für einen schönen Urlaub im Südosten Bayerns braucht.

Die malerischen Landschaften und die teils unberührte Natur in der Region begeistern zu jeder Jahreszeit. Ob im Sommer- oder Winterurlaub – in Bayerisch Gmain stimmt das Freizeit- und Sportangebot. Schnell ist man auch in Österreich, denn nur ein kleiner Bach (Weißbach) trennt Bayerisch Gmain von der Ortschaft Großgmain im Nachbarland. Die gemeinsame Freizeit- und Sportanlage beider Gemeinden bietet Touristen und Einheimischen die Möglichkeit, sich beim Volleyball, Boccia, Fußball oder Tennis auszutoben.

Wie im gesamten Berchtesgadener Land, sind auch in Bayerisch Gmain die Berge ein Hauptanziehungspunkt für Reisegäste. Das Wahrzeichen der kleinen Gemeinde bei Bad Reichenhall ist ein Bergmassiv mit einer bizarren Form. Die so genannte `Schlafende Hexe` ist ein Ausläufer des Lattengebirges. Schon von weitem kann man erkennen, warum die Bergkette diesen eigenwilligen Namen erhielt. Tatsächlich ähnelt der östliche Teil des Lattengebirges mit den Rotofentürmen dem Antlitz einer Hexe, die sich gerade auf dem Rücken schlafen gelegt hat. Kein Wunder, dass rings um dieses Bergmassiv so einige Sagen und Legenden entstanden sind. Bei geführten Wanderungen über die `Schlafende Hexe` heißt es jedenfalls regelmäßig: Bitte Vorsicht! Die Hexe nicht wecken!

Wandern ist am Urlaub in Bayerisch Gmain das schönste. Die Natur lädt zu ausgedehnten Spaziergängen, leichten und schwierigeren Wanderungen sowie Gipfelerstürmungen ein. Eine beliebte Wanderung führt Interessierte beispielsweise zum Bergkurgarten mit Alpinarium. Für einen Tagesausflug in Richtung Berchtesgaden empfiehlt sich der Besuch des Kehlsteinhauses, das sich in luftiger Höhe befindet. Das Berggasthaus in 1820 Meter Höhe ist meist von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet und bietet ein beeindruckendes Panorama auf das gesamte Berchtesgadener Land. Für junge und wilde Wanderfreunde bietet sich der Besuch der Speickschlucht im Speiktal an. Sie befindet sich in der Nähe von Bayerisch Gmain und ist ein imposantes Naturparadies für Kletterer. Über Leitern, schmale Treppen und Gehwege führt die Strecke bis zu reißenden Wasserfällen, die sich in das Tal hinab stürzen.

Bayerisch Gmain im Winter bietet Urlaubern alle Wintersportfreuden. Skilanglauf, Schlittschuh laufen, Schlitten fahren oder Abfahrtsski bei einem Tagesausflug in Richtung Süden – die kalten Wintermonate kann man auch im bayerischen Landkreis mit viel Schneespaß genießen.

Bayerisch Gmain ist auch der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge. Kurzen Reisen nach Berchtesgaden oder Bad Reichenhall steht nichts im Weg. Die  traditionsreiche Stadt Bad Reichenhall mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten erreicht man in Windeseile. Auch das schöne Berchtesgaden, südlich von Bayerisch Gmain, kann man bei einem Tagesausflug erkunden.


Fotos & Eindrücke Berchtesgadener Land

Land und Leute

Wenn die Schützengilde von Bayerisch Gmain ihre Künste zeigt, sind nicht nur die Einheimischen begeistert. Die regelmäßigen Veranstaltungen der Schützengilde sind auch ein Anziehungspunkt für Besucher des beschaulichen Städtchens bei Bad Reichenhall. Sommerfeste, Brauchtumsabende und gemütlichen Beisammensein in den Wirtshäusern des Ortes tun das Übrige, um das Berchtesgadener Land mit seinen Traditionen und Besonderheiten kennenzulernen. Nichts ist schöner, als Land und Leute zwischen Brauchtum und modernem Lebensalltag zu entdecken.

Im Haus des Gastes von Bayerisch Gmain bekommt man jederzeit aktuelle Informationen zu Kultur- und Freizeitangeboten, die man während des Urlaubs im Berchtesgadener Land nutzen kann. Entscheidet man sich für geführte Bergwanderungen oder Radausflüge, erfährt man vom Leiter der Tour meist die interessantesten Informationen über die Region und das Leben im Herzen der Berge. Ein Muss ist das Einkehren auf einer Alm, wo man eine deftige Speise, ein kühles Bier oder ein Glas frische Buttermilch genießen kann.