Atlantikküste Spanien - Auf Entdeckungstour in den Nord-Provinzen

Landkarte Atlantikküste Spanien

Spanien gehört zu den beliebtesten Reiseländern der Deutschen. Sie zieht es dabei nicht nur ans Mittelmeer, sondern auch an die reizvolle Atlantikküste. Im Süden laden dabei die Costa de la Luz sowie die westlichen Ausläufer Andalusiens zum Spanienurlaub ein. Als Geheimtipp für erlebnisreiche Reisen gilt jedoch vor allem die nördliche Atlantikküste Spaniens. Hier erstrecken sich die spanischen Regionen Asturien, Galicien, Kantabrien und das Baskenland.

Warum Spanien Reisen an die Atlantikküste?

Vom Strandurlaub bis hin zu einzigartigen Stadtbesichtigungen: An der Atlantikküste Spaniens bieten sich vielfältige Urlaubsmöglichkeiten. Genießen Sie einen unbeschwerten Aufenthalt im Spanien Urlaub!

Atlantikküste Spanien

Der Atlantische Ozean grenzt an den Süden und Norden Spaniens und trifft dabei auch eindrucksvolle Landschaften, spannende Städte und interessante Sehenswürdigkeiten. Während die südliche Atlantikküste auf den malerischen Küstenstreifen der Costa de la Luz begrenzt ist, erstreckt sich die nördliche Atlantikküste Spaniens über mehrere Provinzen und bietet damit viele neue kulturelle Höhepunkte.

Lastminute Spanien - Wohin an der Atlantikküste?

Von Gibraltar und Tarifa an der Costa de la Luz sind es nur wenige Kilometer bis zum afrikanischen Kontinent. Die Küste des Lichts, gelegen am Atlantik, bietet dabei einige der schönsten Sandstrände Spaniens. Neben der Stadt Tarifa gehören in dieser Region insbesondere die Stadt Cadiz und die Orte Jerez de la Frontera sowie El Puerto de Santa Maria zu den beliebten Reisezielen. Dabei begeistern nicht nur das spanische und mediterrane Flair, sondern auch die maurischen Wurzeln der Region.

Im Norden Spaniens erstreckt sich die Costa Verde, eines der grünsten Küstengebiete des Landes. Im weiteren Sinne gehört dazu auch die Küste Galiciens (Rias Gallegas). Asturien und Galicien beeindrucken mit vielen landschaftlichen Reizen und kulturellen Höhepunkten. Zu den Zielen an der Costa Verde in der Region Asturien gehören dabei beispielsweise Gijón, Luarca, Llanes und Ribadesella.

Unterwegs an der Atlantikküste - Wo gibt es schöne Strände in Spanien?

An der galicischen und asturischen Atlantikküste Spaniens gibt es dabei allgemein weniger Badestrände als im Süden des Landes. Demgegenüber ist die Costa de Cantabria in der Region Kantabrien für ihre schönen und längeren Sandstrände in Donostia und Santander bekannt. Zu den Zielen im Baskenland, entlang der Costa Vasca, gehören Lekeitio, San Sebastián und Irún.

Faszination Spanien Urlaub - Was ist das Besondere an der Atlantikküste?

Bei dieser Vielfalt an Reisezielen am Atlantik werden Sie das spanische Festland neu entdecken. Dass hier die Uhren anders ticken als im mediterranen Süden Spaniens, ist dabei keineswegs ein Nachteil. Lassen Sie sich einfach auf eine interessante Reise ans Meer ein.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima & Wetter

Wie ist das Wetter in Spanien am Atlantik?

Das Atlantikklima im Norden Spaniens sorgt für niederschlagsreiche Winter und kühlere Sommer. Dennoch präsentieren sich die nördlichen Küstenabschnitte von Galicien über Asturien und Kantabrien bis hin zum Baskenland mit einigen schönen Sommertagen, die zu einer Erfrischung im Meer einladen.

Das Wetter an der Costa de la Luz, ebenfalls vom Atlantik beeinflusst, fällt demgegenüber weniger wechselhaft aus. Im warmen und heißen Sommer ist die frische Brise vom Atlantischen Ozean ein wahrer Genuss. Die Winter sind mild.

Land und Leute

Welche Reiseziele bietet Spanien mit der Atlantikküste?

Die Nordatlantikküste Spaniens führt Reisende durch eine reiche Kulturlandschaft. Die einzelnen Provinzen Galicien, Asturien, Kantabrien und das Baskenland pflegen ihr kulturelles Erbe mit vielen verschiedenen Bräuchen. Mit einem Spanier aus dem Süden haben die nördlichen Landsleute kaum etwas gemein. Auch die einzelnen Sprachvariationen und Dialekte vor Ort bereichern die Spanien Reise mit neuen Eindrücken. Eine Sonderstellung nimmt dabei insbesondere das Baskenland ein.

Was ist der Jakobsweg?

Der Camino de Santiago (Jakobsweg) ist der bekannteste Pfad der durch den Norden Spaniens führt. Auf dem Pilgerweg, der bis nach Santiago de Compostela in Galicien führt, hat sich schon so mancher in die Mentalität und die Landschaft im Norden Spaniens verliebt. Wer sich stattdessen nach einem sonnigen Strandurlaub sehnt, ist an der südlichen Atlantikküste Spaniens, der Costa de la Luz, herzlich willkommen.